Aktualisiert 21.03.2005 11:00

Connery tritt von Buchvertrag zurück

Sean Connery ist zum zweiten Mal von Verträgen für eine Autobiografie zurückgetreten.

von
wenn

Der 74-jährige Schauspieler hatte im Sommer 2004 einen Vertrag mit dem Schriftsteller Hunter Davies für das Buch unterschrieben, das 2007 anlässlich des 50. Leinwandjubiläums des schottischen Schauspielers veröffentlicht werden sollte. Connery war bereits sechs Monate vorher aus einem Vertrag mit der Autorin Meg Henderson ausgestiegen. Henderson: «Er ist weder der Mann, für den ich ihn gehalten habe, noch der, für den er sich selbst hält.» In der Verlagswelt grassieren Gerüchte, der Oscar-Gewinner hätte befürchtet, dass sein öffentliches Ansehen Schaden nehmen würde, weil Davies ein Buch über ihn schreiben wollte, das weder sein wildes Sexleben verschweigt, noch die von Connery stets bestrittenen Vorwürfe, er würde seine Frau schlagen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.