Im Offside: Constantin droht Klage auf Schadenersatz
Aktualisiert

Im OffsideConstantin droht Klage auf Schadenersatz

Der Fall Serey Die geht vielleicht schon bald in die nächste Runde. Der Sion-Spieler könnte seinen Präsidenten wegen «Rufmord» anklagen.

von
Herbie Egli
Christian Constantin. Muss der Sion-Präsident Serey Die Schadenersatz bezahlen? (Bild: Keystone)

Christian Constantin. Muss der Sion-Präsident Serey Die Schadenersatz bezahlen? (Bild: Keystone)

Seit Mittwoch ist es definitiv – die Vorwürfe von Sion-Präsident Christian Constantin an seinen Spieler Serey Die stimmen nicht. Die Bundesanwaltschaft sah sich nicht dazu veranlasst, ein Verfahren zu eröffnen. Sie habe keinen Zusammenhang mit den laufenden Ermittlungen betreffend internationalem Wettbetrug festgestellt, teilte die Bundesanwaltschaft mit. Die Abklärungen hätten keinerlei konkrete Hinweise auf ein strafbares Verhalten ergeben.

Was nun CC? Dass er falsch gehandelt hätte, würde Sions Alleinherrscher nie zugeben. Dafür dürfte er zu stolz sein. Mit seinen Vorwürfen hat er Serey Die in der Öffentlichkeit aber massiv geschadet. Gemäss Artikel 328 des OR ist ein Arbeitgeber jedoch dazu verpflichtet, genau das Gegenteil zu tun. Also seine Angestellten in der Öffentlichkeit zu schützen. Dies tat Constantin mit dem Gang an die Presse bei Weitem nicht. Das gilt aufgrund der Arbeitsverträge für einen Präsidenten eines Fussballvereins genauso wie für einen Chef einer Schreinerei.

Anwalt hüllt sich in Schweigen

Ob der Sion-Mittelfeldspieler seinen Präsidenten wegen «Rufmord» einklagt, ist noch nicht klar. «Dazu sage ich im Moment nichts», meint Serey Dies Anwalt Lucien Valloni gegenüber 20 Minuten Online. Aufgrund der kurzen Aussage kann man davon ausgehen, dass sich Valloni eine Klage überlegt.

Eine solche wäre sogar berechtigt. Gemäss Professor Thomas Geiser, Arbeitsrechtler an der Uni St. Gallen, könnte der Beschuldigte eine «zivilrechtliche Klage wegen Persönlichkeitsverletzung» einreichen. Weil Dies Ruf in der Öffentlichkeit gelitten hat, besteht Anspruch auf Genugtuung und Schadenersatz. In der Schweiz ist die Summe einer gewonnenen Genugtuungsklage aber meist gering.

Deine Meinung