Aktualisiert 08.08.2010 20:42

Militär-Oldtimer

«Convoy to Remember» rollt durch den Aargau

Auf grosses Publikumsinteresse ist am Wochenende das militärische Oldtimer-Treffen «Convoy to Remember» im aargauischen Birmenstorf gestossen.

Bei schönem Sommerwetter besuchten rund 25 000 Personen die internationale Show mit 600 Fahrzeugen und Flugzeugen.

Die traditionelle Veranstaltung habe ein vielfältiges Publikum angezogen, sagte Mediensprecher Louis Dreyer am Sonntag auf Anfrage. «Immer mehr Frauen und Jugendliche interessieren sich für die Militär-Oldtimer», stellte er fest. So seien zahlreiche Frauen mit alten Jeeps und Motorräder in den Aargau gefahren.

Das grösste internationale Militär-Oldtimer-Treffen der Schweiz dauerte drei Tage. Mit dem Anlass wollte der Trägerverein «Convoy to Remember» nach eigenen Angaben an die Befreiung Europas durch die Alliierten ab Juni 1944 bis 1945 erinnern. Das Treffen der Militär- Oldtimer-Fans fand seit 1996 bereits zum fünften Mal statt.

Jeeps, Dodges, Trucks und Motorräder

Die Interessierten konnten über 600 Oldtimer-Militärfahrzeuge mit Besatzung in Originaluniformen aus der Schweiz und zwölf europäischen Nationen bestaunen. Am Samstag führte die Fahrzeugparade «Convoy 2010» mit Jeeps, Dodges, Trucks und Motorräder durchs Fricktal. Tausende hätten den Corso entlang der Strecke verfolgt, berichtete Dreyer.

Auf einer Spezialpiste in Birmenstorf waren die historischen Fahrzeuge mehrmals im Einsatz präsentiert worden. In der Luft wurden rund ein Dutzend Flugmaschinen vorgeführt.

Hauptdarstellerin war die Propellermaschine «Dakota» C-47 aus England. Fallschirmspringer in Originalausrüstung der 101. US- Luftlandedivision sprangen über dem Gelände ab. Die Show verlief ohne Unfälle. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.