Aktualisiert 08.03.2004 21:44

Cooky: Ein etwas zu eitler Koch

ROMAN – Vom Thema her müsste das ja eine recht flotte, originelle Geschichte geben: Cooky ist, wie der Name schon sagt, Koch aus Leidenschaft, der mit ein paar Freundinnen und Freunden ein äusserst erfolgreiches Restaurant aufbaut – keines jedoch von der Sorte mit den vielen Pfannen oder Sternen. Der Roman erzählt vom Werdegang des Kochs quasi von ganz unten und von seiner Jugend in den Siebziger-Jahren – mit Diskotheken, den Diskussionen über die richtige Musik und so fort. Doch das durchaus ergiebige Thema wird mit einem reichlich störenden Hang zu Eitelkeit und Pathos behandelt, sodass keine rechte Freude am Roman aufkommen mag.

(wob)

Werner Köhler «Cookys», Kiepenheuer & Witsch, 328 Seiten, 17.70 Franken.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.