Aktualisiert 10.02.2004 11:20

Coop ruft Traubensaft-Flaschen zurück

Der Grossverteiler Coop ruft die verkauften Flaschen des moussierenden Traubensafts «Orlano» zurück. Grund ist eine mangelhafte Pasteurisierung, die zu Gärung und Druckanstieg in der Flasche führt.

Im Extremfall können die Flaschen auch explodieren.

Coop fordert Kundinnen und Kunden in einer Mitteilung vom Dienstag auf, den Traubensaft nicht in warmen Räumen zu belassen, da dies die Gärung beschleunigt. Die Flaschen seien nicht mehr zu öffnen, da der Korken sich mit starkem Druck lösen und der Inhalt stark überschäumen kann. Zudem habe sich durch die Gärung Alkohol entwickelt.

Die Kundinnen und Kunden sollen nun den gekauften Traubensaft aus Vorsichtsgründen in einen grösseren Karton einpacken, und den Leerraum mit zusammengeknülltem Zeigungspapier auffüllen. So verpackt soll die Ware in die Verkaufsstelle zurückgebracht werden, wo der Verkaufspreis zurückerstattet wird.

Coop hatte den alkoholfreien moussierenden Traubensaft in Bio- Qualität in grösseren Supermärkten neu eingeführt. Bisher seien erst rund 1000 Flaschen verkauft worden, schreibt Coop in der Medienmitteilung. Der weitere Verkauf ist umgehend eingestellt worden.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.