Kampf der orangen Riesen: Coop überholt Migros
Aktualisiert

Kampf der orangen RiesenCoop überholt Migros

Coop erwirbt von der deutschen Rewe die Anteile am Gastro- und Gewerbe-Grosshändler Transgourmet. Coop überholt damit auf Gruppen-Ebene ihre ewige Konkurrentin Migros.

von
ahi

Coop-CEO Hansueli Loosli übernimmt die anfänglich als Joint-Venture mit dem deutschen Handelsriesen Rewe errichtete transGourmet vollständig.

Coop verleibt sich Transgourmet ein und baut so sein zweites Standbein aus, wie Coop-Chef Hansueli Loosli am Mittwoch in Dietikon ZH bekannt gab. Das Unternehmen war bisher ein Gemeinschaftsunternehmen von Coop und der deutschen Detailhandelskette Rewe. Beide Firmen besassen 50 Prozent von Transgourmet. Per Anfang Januar 2011 gehört das jetzige Joint-Venture alleine dem Schweizer Detailhändler. «Wenn wir nicht zugegriffen hätten, wären wir doof gewesen», kommentierte Loosli den Übernahmeentscheid.

2009 erwirtschaftete Transgourmet einen Umsatz von 5,8 Mrd. Euro (rund 8 Mrd. Fr.). Coop wolle sein Engagement im In- und Ausland ausbauen, sagte Hansueli Loosli. Das Unternehmen könne in der Schweiz nicht mehr wachsen und sei deshalb auf den Gang ins Ausland angewiesen. Transgourmet werde ein eigenes Standbein der Gruppe sein neben dem Coop-Detailhandel. «Detailhandel und Gastronomie wachsen in einem gewissen Sinn aber immer mehr zusammen», sagte Loosli.

Gruppen-Umsatz steigt auf weit über 20 Milliarden

Transgourmet ist laut Coop Europas zweitgrösstes Cash&Carry- und Foodservice-Unternehmen und ist in der Schweiz, in Frankreich, Deutschland, Polen, Rumänien und Russland tätig.

Zu Transgourmet gehören unter anderem Prodega/Growa sowie Howeg. Prodega/Growa ist der grösste Cash & Carry-Markt der Schweiz und beschäftigt rund 1400 Arbeiter. 2009 machte machte das Unternehmen einen Umsatz v on 1,19 Milliarden Franken. Coop wird mit der Firma Howeg auch zum grössten Gastro-Belieferer der Schweiz.

Transgourmet werde 2010 weiter wachsen, sagte Loosli. Der Umsatz sei allein zwischen 2008 und 2009 von 2,2 auf 5,8 Mrd. Euro gestiegen. Eine Wachstumsprognose für die kommenden Jahre wollten weder Loosli noch Finanzchef Hans Peter Schwarz wagen. Loosli sprach allerdings von «enormem Wachstumspotenzial» in verschiedenen Ländern. Insbesondere in Österreich, Italien und in Tschechien gebe es noch «weisse Flecken» in der Gastro- und Grosshandelsbelieferung.

Das Joint-Venture wrde 2005 gegründet. Diesen Sommer lief der Vertrag zwisch Rewe und Coop aus. Der Schweizer Detailhändler gewinnt mit der Übernahme 21 8023 Mitarbeiter dazu. Ende 2009 hatte Coop 52 974 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Der Umsatz von Coop betrug 2009 18,7 Mrd. Franken. Mit Transgourmet kommt ein Umsatz von 8 Milliarden Franken dazu.

Damit überholt die Coop-Gruppe den jetzigen Platzhirschen Migros. Die Migros machte im vergangenen Jahr einen Umsatz von 21,04 Milliarden Franken. Dass Coop nun grösser als Migros ist, sei nebensächlich, sagt Loosli. «Wer links und rechts steht, interessiert uns nicht.» (ahi/sda)

Deine Meinung