Aktualisiert 05.02.2014 10:36

Regionale UnterschiedeCoop und Migros: Andere Preise je nach Region

Migros ist nicht gleich Migros, Coop nicht gleich Coop. Je nach Region gibt es bei gleichen Produkten erhebliche Preisunterschiede.

von
Yves Hollenstein
Mit dem Label «Aus der Region. Für die Region.» wirbt die Migros für regionale Produkte. Werden diese überregional angeboten, können zum Teil erhebliche Preisdifferenzen entstehen.

Mit dem Label «Aus der Region. Für die Region.» wirbt die Migros für regionale Produkte. Werden diese überregional angeboten, können zum Teil erhebliche Preisdifferenzen entstehen.

Gleiches Produkt, gleicher Preis? Von wegen! Je nach Standort unterscheiden sich die Preise diverser Produkte bei den Grossisten drastisch. Ein Beispiel, das eine 20-Minuten-Leserin dokumentierte: Ein Wangener Schaffrischkäse kostet in der Migros Wettingen AG Fr. 4.40, während der Kunde für genau den gleichen Käse in der Migros Zürich-Wiedikon Fr. 5.20 hinblättern muss. Das ist ein satter Preisunterschied von knapp 20 Prozent.

Über 8000 Produkte mit dem Label «Aus der Region. Für die Region.» werden schweizweit bei der Migros angeboten – meist nur in der Region, in der sie auch hergestellt werden. Einzelne Produkte finden jedoch auch regionenübergreifend den Weg in die Migros-Regale – wie etwa der Schafskäse. Dieser trug in Wettingen noch das Logo der Regionalprodukte, in Zürich aber nicht mehr.

Genossenschaften bestimmen Preise selber

Laut Migros-Sprecher Andreas Reinhart handelt es sich bei den betroffenen Filialen um verschiedene Genossenschaften: Wettingen gehört zur Migros-Genossenschaft Aare, Wiedikon zur Genossenschaft Zürich. Diese können selber bestimmen, wie teuer sie ein Produkt verkaufen. «Da der Wangener Schaffrischkäse im Mittelland wesentlich populärer ist als im Raum Zürich, ist auch die Nachfrage dementsprechend höher und der Artikel kann damit günstiger angeboten werden», begründet Reinhart. Im Raum Zürich müssen zudem die höheren Miet- und Lohnkosten miteingerechnet werden.

Bei der Zentrale in Zürich hält man es deshalb auch für gut möglich, dass überregional noch weitere solcher Preisdifferenzen zu finden sind. Konkrete Beispiele könne man jedoch nicht nennen, da man das regionale Sortiment nicht im Detail kenne, heisst es bei der Migros auf Anfrage von 20 Minuten.

Auch bei Coop

Auch bei Coop gibt es regionale Preisunterschiede bei einigen Produkten in den Bereichen Früchte und Gemüse sowie Fisch und Fleisch. Laut Coop-Sprecher Ramon Gander hat dies damit zu tun, dass nicht alle Coop-Filialen ihre Ware beim gleichen Lieferanten bestellen. So seien beispielsweise die Mandarinen in der Westschweiz ein paar Rappen günstiger als in der übrigen Schweiz. «Dies, weil die Westschweizer ihre Mandarinen in Korsika statt Spanien bestellen», begründet Gander.

Zudem sei die Region Zürich von solchen Preisdifferenzen mehr betroffen als die übrige Schweiz. Dies, weil die Kaufkraft dort am grössten sei, sagt Gander. Genau aus diesem Grund führte die Kioskkette Valora vor fünf Jahren ein regionales Preismodell für ihre Kioske ein. Ein Schokoriegel kostete in Zürich rund 20 Prozent mehr als beispielsweise im St. Galler Rheintal. Dieses Modell sei aber in der Zwischenzeit wieder eingestellt, sagt ein Valora-Sprecher auf Anfrage. In allen Kiosk-Verkaufsstellen der Schweiz gelten deshalb nun dieselben Preise.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.