Cooper bedankt sich bei Kritikern
Aktualisiert

Cooper bedankt sich bei Kritikern

Alice Cooper hat sich mit Zigarren und Blumen bei den Kritikern bedankt, die seine Musik verbieten lassen wollten - weil die Publicity ihm einen Nummer 1-Hit verschafft hat.

von
wenn

Cooper, der mit bürgerlichem Namen Vincent Damon Furnier heisst, hat sich für sein legendäres Rocker-Image von Bette Davis in dem Film «Was geschah wirklich mit Baby Jane?» inspirieren lassen und damit sofort Parlamentsmitglieder und Aktivisten gegen sich aufgebracht, die über seine Bühnenauftritte entsetzt waren. Cooper: «Leo Abse vom Parlament hat versucht, mich in Grossbritannien verbieten zu lassen, und Mary Whitehouse (die verstorbene Aktivistin für sauberes Fernsehen) auch. Aber mich verbieten zu wollen war die beste Publicity, die ich jemals bekommen habe. Das ist unbezahlbar. Ich habe ihm Zigarren geschickt und ihr Blumen. Sobald sie mich geächtet haben, sind meine Platten auf Platz 1 geschossen.»

Deine Meinung