Real lässt Liverpool keine Chance : City bezwingt Dortmund dank Last-Minute-Treffer

Real lässt Liverpool keine Chance City bezwingt Dortmund dank Last-Minute-Treffer

Am Dienstagabend wurden die Hinspiele des Champions-League-Viertelfinals gespielt. Manchester City bezwingt Dortmund. Liverpool hat gegen Real Madrid keine Chance.

Foul oder kein Foul?

Borussia Dortmund macht gegen Manchester City vieles richtig und vor allem vieles besser als zuletzt in der Bundesliga. Dennoch kassiert der BVB ein 1:2 im Viertelfinale der Champions League. Marco Reus sieht in dem Spiel trotzdem einen Mutmacher.

Mit Manuel Akanji und Marwin Hitz standen gleich zwei Schweizer beim Champions League-Viertelfinal zwischen Dortmund und Manchester City in der Startelf. Die Borussen begannen forsch und hatten in Manchester die erste Torchance. City agierte in der Startphase zurückhaltend und konzentrierte sich auf seinen Ballbesitz. Nach einem schlimmen Fehler von Emre Can im Aufbauspiel reagierten die Skyblues allerdings sehr schnell und Kevin De Bruyne erzielte den Führungstreffer – Hitz war dabei ohne Chance.

Umstrittene Schiedsrichterleistung

Anschliessend begann der unglückliche Auftritt von Schiedsrichter Hategan. Er zeigte nach einem mutmasslichen Foulspiel von Emre Can auf den Penalty-Punkt. Der Videoschiedsrichter schritt jedoch ein und offenbarte die Showeinlage von Rodri – der Penalty wurde zurückgenommen. Nach 38 Spielminuten war Schiedsrichter Hategan wieder beteiligt. Bellingham nahm City-Goalie Ederson nach einem missglückten Ausflug den Ball ab und wollte die Kugel ins leere Tor schiessen, Hategan pfiff die Partie jedoch vorzeitig ab. Die Wiederholung zeigte: Bellingham war vor Ederson am Ball. Schiri-Experte Urs Meier sprach im Blue-Studio von einer «klaren Fehlentscheidung». Da Hategan das Spiel vor dem Torschuss von Bellingham unterbrach, durfte der Video-Schiedsrichter aber nicht eingreifen. Mit einem 0:1-Rückstand ging es in die Pause.

Nach der Pause hatte Haaland die grosse Chance auf den Ausleich. Der Norweger lief alleine auf Ederson zu, kam jedoch ins Straucheln und konnte die Kugel nicht am Brasilianer vorbeispitzeln. Manchester City kam immer besser in die Partie und hatte mehrere Chancen, die Führung auszubauen. Sie scheiterten jedoch entweder an ihrem Unvermögen oder Marwin Hitz im Tor. Die mangelnde Chancenverwertung wurde den Gastgebern zum Verhängnis. Nach einer tollen Kombination über Bellingham und Haaland gelang Marco Reus der so wichtige Auswärtstreffer. City zeigte sich jedoch unbeeindruckt. Ausgerechnet Foden, der im Spiel viele Chancen vergab, erzielte in der letzten Minute der regulären Spielzeit den 2:1-Siegtreffer. Mats Hummels sagte nach dem Spiel: «Wenn wir mit dem 1:1 nach Hause gehen, sind wir zufrieden. So ist mit dem späten 2:1 für City das Gefühl nicht gut, obwohl wir sehr viel richtig gemacht haben heute.»

Vinicius in Torlaune

In der zweiten Begegnung des Abends zeigte sich Real Madrid und besonders Vinicius von seiner besten Seite. Der junge Brasilianer erzielte beim 3:1-Erfolg zwei Treffer. Liverpool, bei denen Shaqiri eingewechselt wurde, schoss im ersten Durchgang nicht einmal aufs gegnerische Tor und lag mit 0:2 zurück. Allerdings gelang Salah kurz nach dem Pausentee der wichtige Ausgleichstreffer. Vinicius stellte jedoch mit seinem zweiten Treffer den ursprünglichen Abstand wieder her. Dabei blieb es. (fss)

Deine Meinung

Dienstag, 06.04.2021

Hasta Luego!

Erste Tranche Viertelfinals

Morgen gehts weiter mit zwei weiteren Krachern. Davon einer erneuten Final-Reprise. Die heutige endete ohne Revancheakt.

Man of the Match

Auch in Madrid endet die Partie

90 + 4' Madrid: Real Madrid bringt den Zweitorevorsprung über die Zeit und schafft sich eine gute Ausgangslage für das Rückspiel an der Anfield Road. Vinicius und Asensio führen sie zu einem ungefährdeten 3:1-Heimsieg. Liverpool war über weite Strecken harmlos. Auch Xherdan Shaqiri konnte nicht den nötigen Schwung bringen.

Aus die Maus

90 + 3' Manchester: Nach drei Nachspielminuten ist in Manchester dann Schluss. Manchester City schlägt Borussia Dortmund dramatisch 2:1. Es ist ein etwas ärgerliches Resultat aus Dortmunder Sicht. Aber: Den Deutschen gelang noch der wichtige Auswärtstreffer. Für das Viertelfinal-Rückspiel bleibt also alles noch offen.

TOOOR!

90' Manchester: Er kann es also doch. Phil Foden hat X Chancen verhauen. Doch die Letzte in der 90. Minute schiebt er lässig an Marwin Hitz vorbei. 2:1 für City.

Liverpool erhöht den Druck

86' Madrid: Die Reds beissen sich nun am Strafraum der Königlichen fest. Auch Shaqiri erhält immer wieder den Ball. Jedoch findet auch er die Lücke nicht. Real steht auch ohne Ramos sehr solid und macht die Räume dicht. Nun bräuchte es einen Geniestreich von unserem Zauberzwerg. Xherdan hast du eine Idee?

Mittlerweile wird es ihm egal sein

Auch Dortmunder Jadon Sancho meldet sich noch zum Fehlentscheid aus der ersten Hälfte und meint, der Schiedsrichter müsse mal zum Arzt.

Wechsel bei Real Madrid

84' Madrid: Nun wechselt auch Zidane noch einmal. Doppeltorschütze Vinicius Junior verlässt den Platz für Landsmann Rodrygo. Das ist ein Eins-zu-Eins-Wechsel.

Rekord-Torschütze

Ein Treffer für die Ewigkeit. Kein Schwarzgelber hat mehr Tore in der Königsklasse erzielt als Marco.

TOOOR!

REEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUSSSS!!!

83' Manchester: Wer sie nicht macht, der bekommt sie. Reus wird von Haaland freigespielt und schlenzt ins weite Eck. 1:1 kurz vor Schluss!

Shaqiri im Spiel

81' Madrid: Klopp vollzieht einen Doppelwechsel. Nun haben wir auch in diesem Spiel Schweizer Beteiligung. Xherdan Shaqiri ersetzt Diogo Jota. Zudem kommt mit Robero Firmino eine zusätzliche Offensivkraft. Verteidiger Kabak hat Feierabend. Folgt nun ein Schlussfeuerwerk der Reds?

Chancentod Phil Foden

Manchester: Wer vergibt in diesem Spiel gleich mehrere Hochkaräter?

Doppelwechsel

81' Manchester: Bei Dortmund wird gewechselt: Delaney kommt für Dahoud, Meunier für Morey.

Kraftpaket an der Seitenlinie gesichtet

79' Madrid: Am Spielfeldrand sind zwei kräftige Waden mit Schweizer Herkunft zu erkennen. Schlägt nun gleich die Stunde von Xherdan Shaqiri. Aus Schweizer Sicht natürlich zu hoffen ...

Treffer von Vinicius

Doppelchance

76' Manchester: Zuerst schiesst De Bruyne knapp am Tor vorbei, dann prüft Foden nochmals Hitz. Manchester City kommt dem 2:0 näher ...

Klopp behält kühlen Kopf

75' Madrid: Jürgen Klopp muss nun auch noch selber eingreifen: Als Peacemaker. Die Gemüter seiner Spieler scheinen nach dem Treffer von Vinicius erhitzt zu sein.

Langeweile in der City-Hälfte

72' Manchester: Hmm ... Alle in Schwarzgelb vor dem Fernseher dürften nicht so ganz zufrieden sein mit dem, was sie hier sehen. Zwar liegt man gegen das grosse City nur 1:0 hinten, aber gegen Vorne geht aktuell wieder nix.

Live-Szenen aus Edersons Sechzehner:

Benzema scheitert an Allison

72' Madrid: Karim Benzema bleibt ein Treffer verwehrt. Sein Schuss wird von Allison Becker pariert.

6 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Thömuuu

06.04.2021, 22:51

Cervelat statt Bockwurst. Rösti statt Fish n Chips, Älpler Makkeronen statt Paella

from da south

06.04.2021, 21:46

haha da habt ihr es ihr schweizer liverpool fans

wie immer

06.04.2021, 21:41

In Schaffhausen wurden brütende Schwäne mit Verkehrskegeln attackiert. Laut Tierschutzgesetz ist die Tat strafbar. - Klar ist die Tat strafbar, bedingt...