24.06.2020 15:24

Mitarbeiter positiv getestet

Corona-Ausbruch in drittem deutschen Schlachthof entdeckt

In Deutschland ist in zwei Schlachthöfen das Coronavirus ausgebrochen. Nun soll ein dritter Betrieb betroffen sein.

von
Monira Djurdjevic
1 / 4
Laut «Focus» wurde nun ein Corona-Ausbruch in einem dritten deutschen Schlachthof entdeckt. (Symbolbild)

Laut «Focus» wurde nun ein Corona-Ausbruch in einem dritten deutschen Schlachthof entdeckt. (Symbolbild)

KEYSTONE
In der Gemeinde Essen im Landkreis Cloppenburg in Niedersachsen sollen  sich mehrere Mitarbeiter eines Schlachthofs mit dem Coronavirus infiziert haben.  (Symbolbild)

In der Gemeinde Essen im Landkreis Cloppenburg in Niedersachsen sollen sich mehrere Mitarbeiter eines Schlachthofs mit dem Coronavirus infiziert haben. (Symbolbild)

KEYSTONE
Laut «NDR»  handelt es sich um Mitarbeiter des Betriebs Danish Crown. Vier Personen wurden positiv getestet. Nun sollen sich alle 350 Mitarbeiter einem Test unterziehen.  (Symbolbild)

Laut «NDR» handelt es sich um Mitarbeiter des Betriebs Danish Crown. Vier Personen wurden positiv getestet. Nun sollen sich alle 350 Mitarbeiter einem Test unterziehen. (Symbolbild)

KEYSTONE

Darum gehts

  • In zwei deutschen Schlachtereibetrieben ist das Coronavirus ausgebrochen.
  • Mittlerweile soll ein dritter Betrieb betroffen sein.
  • Mehrere Mitarbeiter wurden positiv getestet.

Nach dem Ausbruch der Coronavirus-Infektionen unter Beschäftigten eines Schlachthofes vom Fleischverarbeiter Tönnies in NRW sowie einem Betrieb der für die Marke Wiesenhof bekannten PHW-Gruppe im niedersächsischen Wildeshausen, ist laut «Focus» nun ein dritter Betrieb in Deutschland betroffen.

In der Gemeinde Essen im Landkreis Cloppenburg in Niedersachsen sollen sich mehrere Mitarbeiter eines Schlachthofs mit dem Coronavirus infiziert haben. Laut «NDR» handelt es sich um Mitarbeiter des Betriebs Danish Crown. Vier Personen wurden positiv getestet. Nun sollen sich alle 350 Mitarbeiter einem Test unterziehen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.