04.09.2020 12:30

Initiative QuerdenkenCorona-Demonstranten reichen Anmeldung in Konstanz ein

Was bisher nur angekündigt war, hat sich nun konkretisiert. Die Berliner Corona-Demonstranten haben in Konstanz eine Demo für den 3. Oktober angemeldet. Die Stadt will prüfen, ob die Demo durchgeführt werden kann.

1 / 18
Die Berliner Grossdemonstranten kommen nach Konstanz.

Die Berliner Grossdemonstranten kommen nach Konstanz.

KEYSTONE
Die Initiative Querdenken, die schon die Grossdemo in Berlin organisiert hatte, hat eine Anmeldung bei der Stadt Konstanz eingereicht.

Die Initiative Querdenken, die schon die Grossdemo in Berlin organisiert hatte, hat eine Anmeldung bei der Stadt Konstanz eingereicht.

REUTERS
Die Demo soll am 3. Oktober stattfinden.

Die Demo soll am 3. Oktober stattfinden.

keystone-sda.ch

Darum gehts

  • Die Initiative Querdenken, die schon die Berliner Corona-Grossdemonstration organisiert hatte, möchte eine nächste Demo in Konstanz durchführen.
  • Sie hat nun eine Anmeldung bei der Stadt Konstanz für den 3. Oktober eingereicht. Diese prüft die Anmeldung zurzeit.
  • Für eine Menschenkette um den Bodensee sollen 250’000 Menschen zusammenkommen.

Die Initiative Querdenken hat für den 3. Oktober eine Demonstration gegen die Corona-Politik der deutschen Regierung in Konstanz angemeldet. Bis zu 4500 Teilnehmer wollten am Hafen für den Protest zusammenkommen, teilte ein Sprecher der Stadt am Freitag mit. Zuvor hatte der «Südwestrundfunk» darüber berichtet.

Bereits am Mittwoch hatten Organisatoren der Berliner Demo darüber nachgedacht, die nächste Corona-Demonstration in Konstanz durchzuführen. Eine Menschenkette um den Bodensee wurde als Beispiel genannt. Tatiana Chamina von der Gruppe «Friedvolles Einstehen für unsere Grundrechte und Demokratie» sagte gegenüber 20 Minuten ihre Teilnahme zu, sollte es wirklich zu einer Demo kommen.

Kette von bis zu 250’000 Menschen

Am selben Tag seien bereits acht weitere Demonstrationen in Konstanz angemeldet, sagte der Sprecher. Deshalb gelte es nun genau zu prüfen, ob und in welcher Form die Demonstrationen stattfinden können. Der 3. Oktober ist als Tag der Deutschen Einheit Nationalfeiertag.

Der Konstanzer Ableger der Stuttgarter Initiative Querdenken 711 hatte bereits zuvor angekündigt, in der Stadt am Bodensee demonstrieren zu wollen. Die Organisatoren planen demnach auch mehrere Menschenketten mit insgesamt bis zu 250 000 Teilnehmern. Das Motiv sei, die wegen der Corona-Politik entzweiten Menschen wieder zusammenzubringen, hatte Organisator Gerry Mayr am Mittwoch gesagt.

(SDA, kat, her)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
197 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Kritisch Man

05.09.2020, 23:38

Das muss unbedingt verboten werden, weil man so das Coronavirus verbreiten kann. Es kann auch zu Ausschreitungen kommen bei so vielen Leuten und grosse Kosten geben, weil ein Grossaufgebot an Polizei braucht und bereit sein muss.

tred

05.09.2020, 21:40

Dass die CDC (amerikanische Gesundheitsbehörde) mitgeiteilt hat, dass nur 6% der C Toten keine Vorerkrankungen hatten wisst ihr von den Qualitätsmedien nicht?

sämu

05.09.2020, 19:26

Hoffe die ARD ist für erneute Fake News auch wieder vor Ort