Singend und ohne Maske - Corona-Massnahmengegner dringen in Kantonsspital Freiburg ein
Publiziert

Singend und ohne MaskeCorona-Massnahmengegner dringen in Kantonsspital Freiburg ein

Rund 50 Gegner der Corona-Schutzmassnahmen haben sich am Sonntag vor dem Kantonsspital Freiburg eingefunden. Unter «Liberté»-Rufen drangen sie auch ins Spital ein.

von
Lucas Orellano
Simon Ulrich

Corona-Massnahmengegner vor dem Kantonsspital Freiburg.

20min/News-Scout

Darum gehts

  • Vor dem Kantonsspital Freiburg ist es am Sonntag zu einer Demonstration von Corona-Massnahmengegnern gekommen.

  • Die Demonstrierenden skandieren «Liberté!».

  • Einige drangen auch ins Spital ein.

Am Sonntagvormittag sind Corona-Massnahmengegnerinnen und -gegner ins Kantonsspital Freiburg eingedrungen. Dies zeigen Bilder und Videos eines Lesers. «Es sind rund 50 Personen, die mit Liberté-Rufen gegen den Einsatz des Covid-Zertifikats protestieren», sagt S.M.* «Die Stimmung ist ruhig, ich hatte keine Angst. Aber die Demonstrierenden trugen keine Masken und hielten keinen Abstand.»

Auf Schildern, die die Massnahmengegnerinnen und -gegner bei sich tragen, sei «Freiheit für alle» und «Eure Massnahmen werden mehr Menschen töten als das Virus» geschrieben.

Wie eine Sprecherin des Spitals auf Anfrage von 20 Minuten berichtet, seien die Personen in den Eingangsbereich des Gebäudes eingedrungen, hätten sich hingesetzt und Lieder gesungen. Am Nachmittag soll eine weitere Kundgebung stattfinden. «Die Demonstranten haben sich verpflichtet, am Nachmittag nicht mehr das Gebäude zu betreten», sagt die Sprecherin. «Wir bedauern, dass die Demonstranten den Eingangsbereich ohne Masken betreten haben. Ein Krankenhaus ist ein sensibler Ort, zu dem nur Personen Zutritt haben, die zu Konsultationen oder Besuchen kommen.»

Polizei bestätigt Einsatz

Die Kantonspolizei Freiburg bestätigt einen entsprechenden Einsatz. Wie es auf Anfrage von 20 Minuten heisst, beläuft sich die Zahl der Demonstrierenden auf rund 50 Personen. Die angekündigte Veranstaltung sei bislang geordnet und ohne Probleme abgelaufen. Es handle sich um eine Solidaritätsbekundung gegenüber dem Spitalpersonal, so ein Sprecher.

Gemäss einem kursierenden Flyer erklären die Demonstrierenden ihre Solidarität mit dem Teil des Spitalpersonals, das sich mit den geltenden Corona-Schutzmassnahmen nicht einverstanden erkläre.

Die Kapo bestätigt, dass Einzelne ins Spital eingedrungen seien. Allerdings hätten sie sich bald darauf wieder nach draussen begeben und hätten «keine grösseren Probleme» bereitet

Erweiterung der Zertifikatspflicht

Vor Kurzem erweiterte der Bundesrat die Zertifikatspflicht. Ab Montag kommen über 16-Jährige nur noch mit einem Covid-Zertifikat in Restaurants, Bars, und Kultur-, Sport- und Freizeiteinrichtungen. Viele Spitäler verlangen nun ebenfalls ein Zertifikat. Die Zertifikatspflicht an den Freiburger Spitälern ist indes nichts Neues. Gemäss Webseite besteht eine entsprechende Regelung bereits seit dem 1. September.

1 / 3
Vor dem und im Kantonsspital Freiburg versammelten sich am Sonntag Gegner des Corona-Zertifikats.

Vor dem und im Kantonsspital Freiburg versammelten sich am Sonntag Gegner des Corona-Zertifikats.

20min/News-Scout
«Es sind rund 50 Personen, die mit Liberté-Rufen gegen den Einsatz des Covid-Zertifikats protestieren», sagt ein Leser.

«Es sind rund 50 Personen, die mit Liberté-Rufen gegen den Einsatz des Covid-Zertifikats protestieren», sagt ein Leser.

20min/News-Scout
Die Kantonspolizei Freiburg bestätigt einen entsprechenden Einsatz. 

Die Kantonspolizei Freiburg bestätigt einen entsprechenden Einsatz.

20min/News-Scout

Hast du oder hat jemand, den du kennst, Mühe mit der Coronazeit?

Hier findest du Hilfe:

BAG-Infoline Coronavirus, Tel. 058 463 00 00

BAG-Infoline Covid-19-Impfung, Tel. 058 377 88 92

Dureschnufe.ch, Plattform für psychische Gesundheit rund um Corona

Safezone.ch, anonyme Onlineberatung bei Suchtfragen

Branchenhilfe.ch, Ratgeber für betroffene Wirtschaftszweige

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

462 Kommentare