Niedersachsen (D): Corona-Partygäste versteckten sich hinter Hamsterkäfig

Publiziert

Niedersachsen (D)Corona-Partygäste versteckten sich hinter Hamsterkäfig

In Deutschland kam es bei der Polizeikontrolle einer «Corona-Party» zu skurrilen Szenen: Die Gäste lieferten sich ein Versteckspiel mit der Polizei und versuchten sich überall in der Wohnung zu verstecken. Einer kauerte hinter einem Hamsterkäfig, ein anderer hinter einer Zimmertüre.

von
heute.at
1 / 5
In Deutschland wurde eine illegale Home-Party von der Polizei aufgelöst. 

In Deutschland wurde eine illegale Home-Party von der Polizei aufgelöst.

Getty Images/iStockphoto
Nachbarn hatten sich über den Lärm im Haus beklagt und die Polizei verständigt. 

Nachbarn hatten sich über den Lärm im Haus beklagt und die Polizei verständigt.

Getty Images/iStockphoto
In der Wohnung angekommen, versteckten sich die Party-Gäste vor der Polizei. 

In der Wohnung angekommen, versteckten sich die Party-Gäste vor der Polizei.

Getty Images

Darum gehts

  • Bei einer illegalen Party in Deutschland musste die Polizei einschreiten.

  • Anwohner hatten sich über den Lärm beschwert, der aus der Wohnung kam.

  • Die Party-Besucher versuchten sich dann vor der Polizei zu verstecken.

Sechs Feiernde haben sich in Bad Nenndorf in Niedersachsen (D) ein Corona-Versteckspiel mit der Polizei geliefert. Sie liessen sich blitzschnell etwas einfallen, als die Beamten wegen Lärmbelästigung eintrafen. Auf Nachfrage erklärte der 24-jährige Mieter, nur zwei Gäste zu haben.

Nachdem die Beamten die Wohnung betraten, stellten sie schnell fest, dass das nur gelogen sein konnte. Sie entdeckten neben einer weiteren Person noch sechs gefüllte Gläser. Der Rest der Feiernden war nicht besonders raffiniert beim Verstecken.

Eine Person wurde hinter einer Zimmertür entdeckt, eine andere kauernd hinter einem Hamsterkäfig. Ein Gast verbarg sich hinter einem Kleiderständer, ein weiterer lag voll bekleidet im Bett und stellte sich schlafend. Insgesamt befanden sich sechs Personen aus fünf verschiedenen Haushalten in der Wohnung. Sie erwarten nun Anzeigen wegen eines Verstosses gegen das Infektionsschutzgesetz und der Corona-Verordnung.

Hast du oder jemand, den du kennst, Mühe mit der Coronazeit?

Hier findest du Hilfe:

BAG-Infoline Coronavirus, Tel. 058 463 00 00

Dureschnufe.ch, Plattform für psychische Gesundheit rund um Corona

Branchenhilfe.ch, Ratgeber für betroffene Wirtschaftszweige

Pro Juventute, Tel. 147

Deine Meinung

15 Kommentare