Aktualisiert 21.05.2020 20:49

Krasse Vorher-nachher-Fotos

Corona-Patient verliert 23 Kilo

Mike Schultz war fit und gesund und gehörte eigentlich keiner Risikogruppe an. Dennoch erkrankte er so schwer an Covid-19, dass er heute nur noch Haut und Knochen ist.

von
Karin Leuthold
1 / 8
So sieht der 43-jährige Mike Schultz Mitte Mai aus. Kaum zu glauben, dass …

So sieht der 43-jährige Mike Schultz Mitte Mai aus. Kaum zu glauben, dass …

Instagram/thebearded_nurse
… er noch vor ein paar Wochen so stark und muskulös war.

… er noch vor ein paar Wochen so stark und muskulös war.

Instagram/thebearded_nurse
Schultz arbeitet als Krankenpfleger in San Francisco.

Schultz arbeitet als Krankenpfleger in San Francisco.

Instagram/thebearded_nurse

Darum gehts

  • Mike Schultz (43) war fit und hatte keine Vorerkrankungen.
  • Beim Besuch eines Festivals in Miami steckte er sich mit dem Coronavirus an.
  • Er wurde so schwer krank, dass er fast zwei Monate im Spital verbrachte.
  • Während des Spitalaufenthalts verlor er 23 Kilo.

«Ich möchte allen zeigen, dass das jeden treffen kann» - der 43-jährige Mike Schultz veröffentlichte auf Instagram ein Foto von sich, das seinen vom Coronavirus gezeichneten Körper zeigt. Der Krankenpfleger aus San Francisco war Mitte März an Covid-19 erkrankt. In den sechs Wochen, die er im Spital verbrachte, nahm der sonst gesunde und sehr muskulöse Mann 23 Kilo ab.

Wie er dem Portal «Buzzfeed» erzählt, hatte Schultz Mitte März seinen Freund in Boston besucht. Beide waren zuvor nach Miami Beach gereist, um an einem Festival teilzunehmen. «Wir wussten zwar, dass dort das Virus grassierte, doch es gab keine Einschränkungen, keine Ausgangssperre. Wir meinten nur, wir müssten unsere Hände öfters waschen und aufpassen, dass wir unser Gesicht nicht berühren», gibt er zu.

Vier Wochen fühlten sich wie ein paar Tage an

Kurz nach dem Event stieg Schultz' Fieber auf 39 Grad Celsius, seine Lungen füllten sich mit Flüssigkeit. Er hatte Atembeschwerden. Sein Freund brachte ihn in ein Spital in Boston. Dort wurde Schultz sofort intubiert. Als er nach vier Wochen erwachte, meinte er, es seien kaum ein paar Tage vergangen.


«Ich fühlte mich extrem schwach. Das war sehr frustrierend», erinnert er sich. «Ich konnte mein Handy nicht halten, weil es so schwer war. Und ich konnte nicht tippen, weil meine Hände so stark zitterten.» Statt 86 wog Schultz jetzt nur noch 63 Kilo.

Später erfuhr er, dass sich an dem Festival in Miami insgesamt 38 Männer mit dem Coronavirus infiziert hatten. Drei von ihnen starben an den Folgen von Covid-19. «Ich dachte nicht, dass es so ernst war, bis es plötzlich passierte. Ich dachte, ich wäre jung genug, um nicht schwer krank zu werden. Ich weiss, dass viele Leute noch so denken, wie ich dachte», sagt er nun als eine Art Warnung.

Corona weltweit

Seit Beginn der Corona-Pandemie haben sich weltweit mehr als fünf Millionen Menschen nachweislich mit dem neuartigen Virus infiziert. Das ging am 21. Mai aus Daten der Universität Johns Hopkins in Baltimore hervor. Demnach starben bereits rund 328’000 Menschen nach einer Ansteckung mit dem Coronavirus. Knapp jede dritte Infektion wurde in den USA nachgewiesen.

Fehler gefunden?Jetzt melden.
98 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

nofront

21.05.2020, 21:21

Krass wie schnell diese gespritzt hart antrainierten muskel davon schmelzen wenn man sich 4 Wochen nicht mehr bewegt und keine kcal buttert.

Stasiland

21.05.2020, 21:24

20 Minuten schürt fleissig weiter Panik, schliesslich haben die vom Bund ja 75 Millionen für die Angst Kampagne erhalten

blablabla

21.05.2020, 21:24

Schreibt ihr nun auch bei jedem Grippe Patient etwas ? Wäre sonst unfair gegenüber den 1 Milliarde Grippefälle die es jedes Jahr gibt und den 500,000 Toten.