Keine Ausnahmebewilligungen: Corona sorgt für Austragungs-Chaos in der Champions- und Europa-League
Publiziert

Keine AusnahmebewilligungenCorona sorgt für Austragungs-Chaos in der Champions- und Europa-League

Wegen der britischen Mutation des Virus dürfen englische Teams fast nirgendwo in Europa einreisen. Auch andere Klubs müssen ihre Austragungsorte neu ansetzen.

von
Florian Osterwalder
1 / 4
Atlético Madrid muss nach Bukarest reisen für die Achtelfinalpartie gegen Chelsea. 

Atlético Madrid muss nach Bukarest reisen für die Achtelfinalpartie gegen Chelsea.

imago images/AFLOSPORT
Der Mannschaft von Diego Simeone läuft es in dieser Saison ausgezeichnet. 

Der Mannschaft von Diego Simeone läuft es in dieser Saison ausgezeichnet.

imago images/AFLOSPORT
Die Blues aus London müssen anstatt nach Madrid nun nach Bukarest reisen. 

Die Blues aus London müssen anstatt nach Madrid nun nach Bukarest reisen.

imago images/PA Images

Darum gehts

  • Das CL-Hinspiel zwischen Atlético Madrid und Chelsea findet in Bukarest statt.

  • Englische Teams dürfen wegen der Coronamutation fast nirgends in Europa einreisen.

  • Neben Bukarest finden auch Spiele in Budapest statt.

  • Europa League-Partien sind auch davon betroffen und finden auf neutralem Boden statt.

Corona und die hohen Fallzahlen in Grossbritannien stellen den Champions-League-Spielplan auf den Kopf. Inzwischen muss bereits das dritte Spiel an einen anderen Austragungsort verlegt werden. Das Champions-League-Auswärtsspiel des FC Chelsea mit dem deutschen Trainer Thomas Tuchel am 23. Februar bei Atlético Madrid ist ebenfalls nach Bukarest verlegt worden. Das teilte die UEFA am Mittwoch mit.

Grund für die Verlegung sind die Einreise-Beschränkungen in Spanien aus Hochrisikoländern wie Grossbritannien, in denen das Coronavirus mutiert ist. Auch die Hinspiele von RB Leipzig gegen den FC Liverpool (16. Februar) und Borussia Mönchengladbach gegen Manchester City (24. Februar) finden nicht in Deutschland, sondern in Budapest statt. Die jeweiligen Bundesländer in Deutschland haben eine Ausnahmebewilligung für die Einreise der Teams aus Liverpool und Manchester nicht bewilligt.

Auch die Europa League ist betroffen

Nicht nur Spiele in der Königsklasse müssen neu angesetzt werden, sondern auch Europa-League-Partien sind davon betroffen. Für die Klubs keine einfache Aufgabe, da sie quer durch Europa zu ihren Spielen reisen müssen. So wird etwa die Partie zwischen Molde FK und der TSG Hoffenheim nach Villarreal verlegt. Real Sociedad San Sebastian hingegen trägt die Partie gegen Manchester United im Juventus Stadium in Turin aus, weil die Engländer nicht nach Spanien einreisen dürfen.

1 / 3
Das Team von Ole Gunnar Solskjaer darf nicht in Spanien einreisen. Das Spiel gegen Real Sociedad findet in Turin statt. 

Das Team von Ole Gunnar Solskjaer darf nicht in Spanien einreisen. Das Spiel gegen Real Sociedad findet in Turin statt.

imago images/PA Images
Das Stadion von Molde FK bleibt leer. Norwegen hat seine Grenzen fast komplett geschlossen, daher darf die TSG Hoffenheim nicht einreisen. Neuer Austragungsort ist nun Villarreal. 

Das Stadion von Molde FK bleibt leer. Norwegen hat seine Grenzen fast komplett geschlossen, daher darf die TSG Hoffenheim nicht einreisen. Neuer Austragungsort ist nun Villarreal.

imago images/MB Media Solutions
Die Hoffenheimer um Andrej Kramarić tragen ihre Partie gegen Molde FK in Villarreal aus. 

Die Hoffenheimer um Andrej Kramarić tragen ihre Partie gegen Molde FK in Villarreal aus.

imago images/foto2press

Folgende Champions League Achtelfinal-Partien werden gespielt:

RB Leipzig gegen Liverpool (Puskas-Arena, Budapest)
FC Barcelona gegen Paris Saint-Germain (Camp Nou, Barcelona)
Porto gegen Juventus Turin (Estadio do Dragao, Porto)
Sevilla gegen Borussia Dortmund (Estadio Ramon Sanchez-Pizjuan, Sevilla)
Atlético Madrid gegen Chelsea (Arena Nationala, Bukarest)
Lazio Rom gegen Bayern München (Stadio Olimpico, Rom)
Atalanta Bergamo gegen Real Madrid (Stadio di Bergamo, Bergamo)
Borussia Mönchengladbach gegen Manchester City (Puskas Arena, Budapest)

Hast du oder jemand, den du kennst, Mühe mit der Coronazeit?

Hier findest du Hilfe:

BAG-Infoline Coronavirus, Tel. 058 463 00 00

BAG-Infoline Covid-19-Impfung, Tel. 058 377 88 92

Dureschnufe.ch, Plattform für psychische Gesundheit rund um Corona

Branchenhilfe.ch, Ratgeber für betroffene Wirtschaftszweige

Pro Juventute, Tel. 147

Deine Meinung