03.03.2020 16:18

Coronavirus Coronavirus-Test im Auto

In Südkorea und Grossbritannien wurden Drive-throughs in Betrieb genommen, wo man sich im Auto testen lassen kann.

von
ajs

Südkorea kämpft gegen das Coronavirus: Rachenabstrich durch das offene Autofenster. (Video: Tamedia)

Temperaturmessen und Rachenabstriche durch die Fensterscheibe: In Seoul wurden Testzentren auf Parkplätzen in der ganzen Stadt in Betrieb genommen. Wer vermutet, sich angesteckt zu haben, kann sich so mit einem Minimum an menschlichem Kontakt auf das neue Virus testen lassen.

In Südkorea haben sich bereits über 5000 Menschen infiziert. Nach China ist Südkorea damit das Land mit den meisten bekannten Infektionsfällen.

Auch in London können sich Bewohner ausserhalb der medizinischen Zentren auf die Krankheit Covid-19 abklären lassen: Grossbritanniens nationaler Gesundheitsdienst (NHS) hat am Montag einen Testdienst eröffnet. Für Einwohner, die nicht fahren können, ist ein Hausbesuch durch medizinisches Fachpersonal eine Option. (ajs/ap)

Alternativen zum Händeschütteln

Die weltweite Ausbreitung des Coronavirus veranlasst verschiedene Regierungen Massnahmen zu ergreifen. Sie empfehlen, auf das Händeschütteln zu verzichten. Es gibt jedoch Alternativen zum Handschlag, die sicherer und nicht weniger höflich sind.
(Video: Twitter)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.