Cortège: DJ Bobo und Co bekamen ihr Fett ab
Aktualisiert

Cortège: DJ Bobo und Co bekamen ihr Fett ab

Zehntausende Basler säumten gestern die Cortège-Routen. Der Start der Fasnacht 2008 war traumhaft.

Strahlender Sonnenschein und fast 10 Grad Celsius holten gestern Nachmittag auch den letzten Fasnachtsmuffel auf die Strassen. «Es sind übermässig viele Leute», sagte Felix Rudolf von Rohr, Obmann des Fasnachts-Comités. «Aber es können eigentlich gar nicht genug sein.» Und ein Blick auf die Wetterprognose verspricht weiterhin tolles Fasnachtswetter. Zum Cortège-Auftakt um 13.30 Uhr drängten sich Zehntausende entlang der vier Kilometer langen Strecke, bestaunten die aufwändigen Wagen, sammelten die Zettel der Cliquen und bettelten bei den Waggis je nach Alter und Geschlecht um etwas Süsses oder um ein Mimösli.

Der Cortège beeindruckte durch seine Themenvielfalt: Vom Rausschmiss von Christoph Blocher bis hin zu Recycling-Laternen aus alten Bebbi-Säcken war alles dabei. «Ein Riesendurcheinander von Themen», freute sich Von Rohr. Und auch Prominente bekamen ihr Fett ab: DJ Bobos kläglicher Eurovision-Versuch und Paris Hilton im Knast waren ebenfalls beliebte Themen.

Jonas Hoskyn

Deine Meinung