Aktualisiert 26.09.2005 01:41

Couchepin: Bussen für Krankenkassen

Im Vorfeld der Bekanntgabe der Krankenkassenprämien für 2006 am Dienstag sucht Bundesrat Pascal Couchepin nach Auswegen, um die steigenden Kosten im Gesundheitswesen in den Griff zu bekommen.

«Wenn festgestellt wird, dass Kassen aktiv versuchen, kranke und alte Menschen loszuwerden, muss man zu Sanktionen greifen», sagte Couchepin der «SonntagsZeitung». Er könne sich vorstellen, Bussen von bis zu 10% des Umsatzes zu verhängen.

Weiter will er den Absatz von Generika fördern und den Vertragszwang mit den Ärzten knacken. Patienten, die ohne Notwendigkeit auf Originalmedikamente bestehen, sollen einen zusätzlichen Selbstbehalt von 10% bezahlen.

Im 2006 werden die Prämien um über 5% steigen, sagte Hans-Heinrich Brunner vom Bundesamt für Gesundheit dem «Bund».

(Quelle: SDA/AP)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.