Aktualisiert 03.05.2006 05:37

Country-Star John Brack gestorben

Der Schweizer Country- und Gospelsänger John Brack ist tot. Er erlag in der Nacht auf gestern im Alter von 56 Jahren seinen gesundheitlichen Problemen.

John Brack habe wie kein zweiter die Schweizer Country-Szene geprägt, sagte Albi Matter, Mitorganisator des Internationalen Country Festivals Albisgüetli in Zürich, gegenüber der Nachrichtenagentur SDA.

«Als Leader dieser Szene ist Johnny nicht zu ersetzen.» Auch für den Nachwuchs sei Brack mit seinen Erfahrungen, die er aus Nashville mitgebracht habe, ein grosses Vorbild gewesen. Matter kannte mit Brack aber nicht nur «einen hervorragenden Musiker». Er sei auch «ein sensibler, hilfsbereiter und korrekter Mensch» gewesen.

Vom Blues zum Country

John Brack kam am 4. April 1950 in Zürich als Hans-Heinrich Brack zur Welt. Er lernte Flöte, Klarinette und Gitarre und gründete seine erste Band «Knights Of Blues», mit der er im Alter von 14 Jahren auch erstmals als Sänger auftrat.

Zu Beginn spielte Brack Blues, Rock'n'Roll, Dixieland und Boogie Woogie. Ende der 70er Jahre wechselte er zum Country und wurde zum Aushängeschild der hiesigen Szene. Brack hat 30 CD's veröffentlicht und über 380 000 Tonträger verkauft.

Zu einem wichtigen Faktor in Bracks Karriere wurde auch die Gospelmusik. Ein Highlight in dieser Sparte war die Weihnachtsproduktion «Light in the Darkness», bei der er mit Jeff Turner zusammenarbeitete. Zusammen mit seinem «John Brack's Wise Men Quartet» (mit Bill Britt, Jim Worthing und Todd Murray) startete er 2004 und 2005 zu seinen letzten Weihnachts-Tourneen.

Zwei Mal Prix Walo

Als die Show Szene Schweiz, «der Verein im Dienste der Showtalente», 1995 den Prix Walo erstmals auch in der Sparte Country vergab, ging er an John Brack. Zum zweiten Mal wurde Brack vor gut einer Woche mit diesem «Swiss Grammy» geehrt. Den Preis konnte er allerdings nicht mehr persönlich entgegennehmen. Er litt an Krebs, zuletzt an einer Lungenentzündung und an Thrombose.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.