Courtney Love aus Entzugsklinik entlassen
Aktualisiert

Courtney Love aus Entzugsklinik entlassen

Courtney Love darf wegen ihrer «guten Fortschritte» beim Drogenentzug ihren Entzug zuhause vollenden.

Courtney Love (41) ist am Freitag von einem Richter in Los Angeles für ihre «guten Fortschritte» beim Drogenentzug gelobt worden. Richter Rand Rubin, der die Sängerin im August wegen Verletzung ihrer Bewährungsauflagen in den geschlossenen Entzug geschickt hatte, lockerte nun die Strafe. Love darf wieder zu Hause wohnen, muss sich aber zwei Mal pro Woche einem Drogen- und Alkoholtest unterziehen und an Kursen teilnehmen, berichtete der Internetdienst «E!Online». Bis März 2007 unterliegt Love strengen Bewährungsauflagen. Im Januar will der Richter noch einmal ihre Therapiefortschritte überprüfen.

Im August hatte Love vor Gericht unter Tränen Drogenmissbrauch zugegeben, nachdem sie im Juli nach einem angeblichen Schwächeanfall bei einer Party in eine Klinik gebracht worden war. Bei der Untersuchung gab es nach Angaben der Staatsanwaltschaft Hinweise auf Drogenkonsum.

Im Februar war Love wegen einer Attacke auf eine Bekannte ihres früheren Liebhabers zu einer dreijährigen Bewährungsstrafe verurteilt worden. Der Richter ordnete damals auch Drogenentzug, eine Therapie und Kurse zur Kontrolle von Wutausbrüchen an. (sda)

Deine Meinung