Aktualisiert 13.01.2006 08:27

Courtney Love: Verstärkung aus England

Die Kurt-Cobain-Witwe hat zusammen mit britischen Indie-Musikern an dem «America's Sweetheart»-Nachfolger aus dem Jahr 2004 gearbeitet.

Nach Informationen des «NME» hat die Rocksängerin hat acht Songs während ihrer 180-tägigen Entziehungskur geschrieben.

Seit ihrer Entlassung aus der Drogenentzugsanstalt Ende November hat Love unter anderem mit Ex-Smashing-Pumpkins-Frontmann Billy Corgan, Gitarrist Anthony Rossomando von Carl Barats neuer Band Dirty Pretty Things und Gitarrist Ben Gordon von The Dead 60s neue Songs eingespielt.

Gordon, der Love über Freunde kennen gelernt hat, sagte dem «NME»: «Ich hatte eine tolle Zeit. Ich glaube, sie hat wirklich ein paar gute Ideen. Der Sound hört sich frisch an. Einiges davon hat Bob-Dylan-Qualität. Die Songs sind ziemlich rau und viel persönlicher.»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.