Aggressive Mutation B.1.1.7 - Covid-Kranke müssen häufiger ins Spital – und sind immer jünger
Publiziert

Aggressive Mutation B.1.1.7Covid-Kranke müssen häufiger ins Spital – und sind immer jünger

Die neuen Corona-Varianten verursachen einen aggressiveren Krankheitsverlauf. Wer sich jetzt infiziert, braucht doppelt so häufig Spitalpflege wie in der zweiten Welle.

von
Marc Brupbacher
Patrick Vögeli

Die Corona-Patienten im Spital werden immer jünger. Das zeigen Daten des Bundesamts für Gesundheit. «Seit Beginn dieser Welle hatte ich bereits drei unter 30-jährige Patienten auf der Station», sagt Peter Steiger, Intensivmediziner am Universitätsspital Zürich. Infizierte erkranken nun auch häufiger schwerer an Covid als früher. Das liegt an der aggressiven Virusvariante B 1.1.7.

Welche Altersgruppen sind am stärksten betroffen? Und was heisst das für die Spitäler? Hier gehts zum Artikel auf Tagesanzeiger.ch. Einfach registrieren und 14 Tage gratis lesen oder einloggen und mit Gutscheincode Hintergrund21 einen Tagespass lösen.

Deine Meinung

659 Kommentare