Aktualisiert 22.04.2014 11:32

Flums SGCrash mit brandneuem Exoten-Sportwagen

Ein 43-jähriger St. Galler hat am Ostermontag in Flumserberg seinen Donkervoort zu Schrott gefahren. Der Sportwagen ist jetzt ein Fall für die Staatsanwaltschaft.

von
dst

Ein 43-jähriger St. Galler geriet am Ostermontag mit seinem 380 PS starken Donkervoort D8 GTO zwischen Flums und Flumserberg auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte er mit einem korrekt entgegenkommenden Mazda, der von einer 46-jährigen Frau gelenkt wurde. Beim Unfall wurden keine Personen verletzt, wie die Polizei heute Dienstag mitteilte.

«Wir gehen davon aus, dass der Sportwagenfahrer die Geschwindigkeit nicht dem Gelände angepasst hat», sagt Kapo-Sprecher Hanspeter Krüsi. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Nichtbeherrschen des Fahrzeugs. Dem Lenker drohen eine Busse und ein Fahrausweisentzug.

Auf 25 Stück limitiert

Der über 120'000 Euro teure Sportwagen, der es in der Spitze bis auf 270 km/h bringt, ist laut Polizeiangaben völlig zerstört. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere zehntausend Franken. Beim entgegenkommenden Mazda entstand Totalschaden.

Der Donkervoort D8 GTO wird in Holland hergestellt. Zwei Exemplare der auf 25 Stück limitierten Exemplare der Premium-Serie gingen laut einem deutschen Autoportal in die Schweiz. Der nur 700 Kilogramm schwere Sportwagen beschleunigt in 2,8 Sekunden von null auf 100 km/h. Für den Besitzer des Sportwagens besonders bitter: Das Auto hatte er erst einen Tag zuvor erhalten.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.