Aktualisiert

Birsfelden BLCrash wegen Unachtsamkeit

Bei einer Kollision von drei Autos auf der Autobahn A2 bei Birsfelden sind am Samstag vier Personen verletzt worden. Die Autobahn blieb in Fahrtrichtung Bern/Luzern drei Stunden lang gesperrt.

Das vordere Auto geriet ins Schleudern, stiess gegen die rechte Leitplanke und krachte schliesslich ins Heck eines dritten Personenwagens.

Das vordere Auto geriet ins Schleudern, stiess gegen die rechte Leitplanke und krachte schliesslich ins Heck eines dritten Personenwagens.

Zum Unfall war es gegen 22.30 Uhr auf der A2 bei der Einfahrt der H18 gekommen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Die Lenkerin eines Autos hatte auf der zweiten Überholspur der dreispurigen Autobahn mit ihren Fahrzeug das vor ihr fahrende Auto touchiert.

Die Gründe waren laut der Polizei Unaufmerksamkeit und ungenügender Abstand. Das vordere Auto geriet in der Folge ins Schleudern, stiess gegen die rechte Leitplanke und krachte schliesslich ins Heck eines dritten Personenwagens.

Die vier Verletzten, darunter ein Kind, mussten von Sanitätsfahrzeugen ins Spital gebracht werden. Die A2 blieb zwischen der Verzweigung Hagnau und der Ausfahrt Pratteln BL bis nach 2 Uhr gesperrt. Grössere Verkehrsbehinderungen gab es laut der Polizei jedoch nicht.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.