Crashpilot ist aufgeflogen
Aktualisiert

Crashpilot ist aufgeflogen

Ein 22-jähriger Mann ist vom Amtsstatthalter zu vier Wochen bedingt und 4000 Franken Busse verurteilt worden.

Der Mann hatte im vergangenen November in Ebikon einen ziemlich spektakulären Unfall gebaut – angeblich wegen der Finken, die er trug. Wegen des hohen Tempos hatte er die Kontrolle über den Wagen verloren, einen Drahtzaun durchbrochen und war auf dem Glasdach eines Tenniscenters gelandet.

Der Sachschaden war beträchtlich. Und weil ihm zu jenem Zeitpunkt der Fahrausweis bereits abgenommen worden war, verlangte er von seiner Frau (23), sich als Unfallfahrerin auszugeben. Der Schwindel flog allerdings bald auf.

Nicht nur der Mann wurde verurteilt, auch seiner Frau wurden fünf Tage Gefängnis und 200 Franken Busse aufgebrummt.

Deine Meinung