Umsatz und Gewinn: Credit Suisse macht im Corona-Jahr 2,7 Milliarden Franken Gewinn
Aktualisiert

Umsatz und GewinnCredit Suisse macht im Corona-Jahr 2,7 Milliarden Franken Gewinn

Die Grossbank hat ihre Ergebnisse für das vergangene Jahr präsentiert. Der Gewinn ist um 22 Prozent zurückgegangen.

1 / 3
Die Credit Suisse stellte in Zürich ihre Zahlen für das Corona-Jahr vor.  Der Reingewinn beträgt 2,7 Milliarden Franken.

Die Credit Suisse stellte in Zürich ihre Zahlen für das Corona-Jahr vor. Der Reingewinn beträgt 2,7 Milliarden Franken.

REUTERS
Thomas Gottstein ist seit einem Jahr Chef der Grossbank.

Thomas Gottstein ist seit einem Jahr Chef der Grossbank.

REUTERS
Die Credit Suisse machte im Vorjahr einen Gewinn von 3,4 Milliarden Franken.

Die Credit Suisse machte im Vorjahr einen Gewinn von 3,4 Milliarden Franken.

20min/Marco Zangger

Darum gehts

  • Die Credit Suisse stellte ihre Geschäftszahlen für das vergangene Jahr vor.

  • Die Bank musste beim Reingewinn einen Rückgang von 22 Prozent hinnehmen.

Die Credit Suisse hat im vergangenen Jahr wegen der Folgen der Corona-Krise und den Kosten für alte Rechtsstreitigkeiten weniger verdient. Der Überschuss sei um 22 Prozent auf 2,7 Milliarden Franken gesunken, teilte die Bank am Donnerstag mit. Ein Grund für den Gewinnrückgang war die auf fast 1,1 Milliarden Franken erhöhte Vorsorge für Kreditausfälle infolge der Pandemie. 2019 hatte der Wert noch bei lediglich 324 Millionen Franken gelegen.

Der um Sondereffekte bereinigte Gewinn vor Steuern sei aber um sechs Prozent auf 4,4 Milliarden Franken gestiegen, zudem zogen die operativen Erträge an, hiess es weiter. Zudem sei der Start ins laufende Jahr sehr gut gewesen, sagte der seit kurzem amtierende Konzernchef Thomas Gottstein, der vor allem auf den Ausbau der Vermögensverwaltung setzt.

(DPA)

Deine Meinung