Wirre Vorstellungen: Creed-Sänger leidet unter Verfolgungswahn
Aktualisiert

Wirre VorstellungenCreed-Sänger leidet unter Verfolgungswahn

Creed gehörten in den 90er-Jahren zu den erfolgreichsten US-Bands. Sänger Scott Stapp ist heute nicht nur pleite, sondern kämpft auch mit psychischen Problemen.

von
lme

Mit ihren kernigen Gitarren, den eingängigen Texten und vor allem Scott Stapps (41) markanter Stimme feierte Creed in den 90er-Jahren grosse Erfolge und scheffelte wahnsinnig viel Geld. 2004 löste sich die Band auf und die Mitglieder verstreuten sich in alle Herrenländer. Immer wieder versuchten Creed ein Comeback – an den grossen Erfolg konnten sie aber nie mehr anküpfen. Frontmann Stapp konnte mit dem Niedergang am schlechtesten Umgehen und suchte sich neue Freunde, die er in Whiskey und Gin fand.

Das der Trost aus der Flasche selten einen guten Effekt hat, sollte hinlänglich bekannt sein. Bei Scott Stapp haben die flüssigen Streicheleinheiten nicht nur sein gutes Aussehen, sondern offenbar auch seinen Verstand auf dem Gewissen. Tmz.com berichtet, dass bei der Polizei mehrfach verwirrte Anrufe des Rockstars eingegangen seien. Er behauptet, dass er von einer Gruppe von Menschen gejagt werde, die ihn umbringen wolle. Ausserdem habe man ihm 20 Millionen US-Dollar gestohlen und seine Frau, Jaclyn Stapp, habe seine Auto klauen und verkaufen wollen. Seine Angetraute wolle so seine Karriere ruinieren.

Scott Tapp will Barack Obama umbringen

In den wirren Vorstellungen des Sängers ist nicht nur er selber in Gefahr, sondern auch der mächtigste Mann der Welt. Es sind offenbar Tonaufnahmen aufgetaucht, in denen seine Ehefrau behauptet, Stapp wolle Präsident Barack Obama im Auftrag des CIA umbringen. Stapp dementierte diese Vorwürfe.

Auch die Schule seines Sohnes wurde von den Wahnvorstellungen nicht verschont. Stapp rief beim Rektor an und verlangte seinen Sohn ans Telefon. Es sei nun eine Frage der nationalen Sicherheit. Ganz Florida sei in Gefahr: «Ich habe festgestellt, dass der Kern der Terrorgruppe IS mitten in meiner Familie ist. Ruf mich sofort an. Das ist kein Witz», sprach der wirre Rocker auf den Anrufbeantworter.

Zu allem Übel ist der einstige Rockstar offenbar nicht nur komplett wahnsinnig geworden – der ehemalige Millionär ist heute auch noch pleite und obdachlos.

Hier können Sie sich Scott Stapps verwirrten Anruf bei der Polizei anhören.

Deine Meinung