«Cristiano hat ein aufgeblasenes Ego»
Aktualisiert

«Cristiano hat ein aufgeblasenes Ego»

Cristiano Ronaldo begeistert seine Fans immer wieder mit fantastischen Tricks und wunderschönen Toren. Vielerorts wird geschwärmt, er sei zurzeit der beste Fussballer der Welt. Seine Gegner sind jedoch weniger gut auf ihn zu sprechen.

David Pizarro, chilenischer Mittelfeldspieler der AS Roma, zeigte sich am Dienstag nach dem Champions-League-Spiel gegen Manchester United ziemlich genervt vom Verhalten Cristiano Ronaldos. «Einige seiner kleinen Tricks im Mittelfeld sind total unnötig. Er sollte seinen Gegenspielern mehr Respekt zollen. Es ist zwar offensichtlich, dass er herausragende Fähigkeiten hat. Aber er hat auch ein aufgeblasenes Ego.» Cristiano Ronaldo schoss am Dienstag das 1:0 für ManU gegen die Roma und führte seine Gegenspieler des öfteren an der Nase herum.

Auch der Technische Direktor und ehemalige Trainer der AS Roma, Bruno Conti, hatte sich nach dem Spiel zum Thema Ronaldo geäussert. Er findet: «Cristiano Ronaldo ist ein grossartiger Spieler mit sensationellen Fähigkeiten. Es ist aber oft unangebracht, wie er in gewissen Situationen seine Gegenspieler ins Lächerliche zieht.» Einen möglichen Grund für Ronaldos Verhalten gibt Conti gleich selbst: «Er verhält sich manchmal wie ein Kind und muss erst erwachsen werden.»

«Wir sind das beste Team Europas»

Cristiano Ronaldo zeigt sich in einem Interview mit der englischen Zeitung «Mirror» allerdings sehr bescheiden: «Ich bin sehr glücklich darüber, dass ich so wichtige Tore schiessen kann. Aber ihr müsst wissen, dass es meine Teamkollegen sind, die mich immer wieder so hervorragend in Szene setzen. Im Moment sind wir das vielleicht beste Team in Europa und es wäre schön, wenn Manchester wieder einmal die Champions League gewinnen könnte.»

Bislang konnte Manchester United «erst» zweimal den Meistercup gewinnen. Den letzten Titelgewinn der «Red Devils» in der Champions League im Jahr 1999 hat sich Cristiano Ronaldo als Vierzehnjähriger im Fernsehen angeschaut. «Der Sieg gegen die Bayern war unglaublich und ich möchte unbedingt auch einmal so etwas erleben.»

Der 1:0-Führungstreffer von Cristiano Ronaldo gegen die Roma.

(pre)

Deine Meinung