178 Einsätze - Cristiano Ronaldo feiert Rekordspiel mit Last-Minute-Treffer
Publiziert

178 Einsätze Cristiano Ronaldo feiert Rekordspiel mit Last-Minute-Treffer

Cristiano Ronaldo hat den nächsten Rekord aufgestellt. Der Superstar ist nun der alleinige Rekordspieler der Champions League.

Darum gehts

  • Cristiano Ronaldo ist der neue Rekordspieler der Champions League.

  • Der Portugiese absolvierte gegen Villarreal seinen 178. Einsatz.

  • CR7 lässt damit den ehemaligen Weltklasse-Goalie Iker Casillas hinter sich.

Cristiano Ronaldo hat die nächste Bestmarke in der Champions League aufgestellt. Der Fussball-Profi von Manchester United stand am Mittwochabend beim 2:1 (0:0) gegen den FC Villarreal zum 178. Mal im höchsten europäischen Wettbewerb auf dem Feld und krönte seinen Auftritt auch noch mit dem Siegtreffer in der fünften Minute der Nachspielzeit.

1 / 17
Beste Torschützen der Champions League (zuvor Europapokal der Landesmeister)
Beste Torschützen der Champions League (zuvor Europapokal der Landesmeister)

1. Cristiano Ronaldo

Tore: 137

Spiele: 179

Clubs: Sporting Lissabon, Real Madrid, Juventus Turin, Manchester United

Foto: Keystone
2. Lionel Messi
Tore: 123
Spiele: 152
Clubs: FC Barcelona, Paris Saint-Germain

2. Lionel Messi

Tore: 123

Spiele: 152

Clubs: FC Barcelona, Paris Saint-Germain

Foto: Keystone
3. Robert Lewandowski
Tore: 78
Spiele: 99
Clubs: Borussia Dortmund, Bayern München

3. Robert Lewandowski

Tore: 78

Spiele: 99

Clubs: Borussia Dortmund, Bayern München

Foto: Keystone

Zuvor hatte er sich den Rekord mit dem ehemaligen spanischen Spitzentorwart Iker Casillas geteilt. Nach der 1:2-Auftaktniederlage beim Schweizer Meister Young Boys Bern und dem zwischenzeitlichen Treffer von Paco Alcacer (53.) standen der Rekordtorschütze und United am zweiten Spieltag unter Druck. Alex Telles gelang zunächst der Ausgleich (60.), ehe der über weite Strecken blasse Ronaldo doch noch zuschlug.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

(dpa/fss)

Deine Meinung

0 Kommentare