Cristiano Ronaldo greift sich in die Hose und steckt sich etwas in den Mund 

Publiziert

WM 2022Cristiano Ronaldo greift sich in die Hose und steckt sich dann etwas in den Mund 

Portugals Cristiano Ronaldo schrieb am Donnerstagabend Geschichte. Und er verwunderte mit einer Aktion auf dem Feld, die sich auch portugiesische Journalisten nicht erklären konnten.

von
Nils Hänggi

Was macht Ronaldo da? Der Superstar fummelt in der Hose herum und schiebt sich dann etwas in den Mund.

ARD

Darum gehts

Ein Kaugummi? Ein Energieriegel? Oder am Ende doch etwas ganz anderes? Cristiano Ronaldo sorgte beim WM-Auftakt von Portugal gegen Ghana (3:2) für Schlagzeilen (hier findest du den Spielplan). Der 37-Jährige heulte während der Hymne, dann schaffte er etwas Historisches. Ronaldo schoss als erster Spieler bei fünf verschiedenen Weltmeisterschaften ein Tor. 

Und dann war da noch eine Szene. In der 37. Minute griff sich der «Man of the Match» in die Hose. Sekundenlang suchte er etwas, kramte herum. Dann zog er die Hand wieder heraus und führte sie zum Mund. Anschliessend kaute er genüsslich auf etwas herum.

Ronaldo weint bei der Hymne.

SRF

«Schon sehr merkwürdig»

Doch was war das? Die portugiesische Zeitung «Record» spekulierte am Freitag, dass es ein Kaugummi gewesen sein könnte, nur um diese Idee im gleichen Artikel wieder als «unwahrscheinlich» einzustufen.  Englische Medien glaubten derweil genau an einen Kaugummi, etwa eines, das Energie gibt. Das Blatt «A Bola» war sich dagegen sicher, dass der 37 Jahre alte Captain sich «einen Energieriegel» in der Hose besorgt habe. Auch eine Tablette könnte Ronaldo in seiner Hose aufbewahrt haben – so das Medium. 

Die «Sportschau» ging auch dem Mysterium nach. Die deutschen Journalisten zeigten die entsprechenden Sequenzen portugiesischen Kollegen – und auch diese waren verwundert. «Schon sehr merkwürdig», sagte einer, dem das Video der Szene vorgespielt wurde: «Das habe ich noch nie gesehen.» Ein anderer Portugal-Journalist sah entsprechende Sequenzen auch «noch nie». 

1 / 1
Was macht Ronaldo hier?

Was macht Ronaldo hier?

ARD

Keine verbotene Aktion

Was es auch war, gegen eine Regel verstiess der Superstar nicht. So erklärte ARD-Schiedsrichterexperte Lutz Wagner: «Es sieht natürlich ungewöhnlich aus, aber es wurde dadurch kein anderer Spieler gefährdet. Deswegen ist die Aktion von Ronaldo auch grundsätzlich erlaubt.» Es sei etwas anderes, wenn das Essen verpackt gewesen sei. «Wenn jemand eine Tupperbox mit auf das Feld mitnimmt und plötzlich anfängt zu frühstücken, ist das natürlich verboten.» 

Dein tägliches WM-Update

Verpasse keine Neuigkeiten zur WM 2022 in Katar und erhalte täglich ein WM-Update mit allen News von vor Ort sowie zur Schweizer Nationalmannschaft – direkt von unseren Reportern aus Doha in dein Postfach.

Deine Meinung

36 Kommentare