Hammer-Transfer: Cristiano Ronaldo wechselt zu Juventus

Aktualisiert

Hammer-TransferCristiano Ronaldo wechselt zu Juventus

Nach neun Jahren Real Madrid ist Schluss: Der portugiesische Superstar nimmt eine neue Herausforderung in Turin an.

von
fas
1 / 48
Die teuersten Fussballer der GeschichteNeymar, geboren am 5. Februar 1992Paris Saint-Germain sichert sich im Sommer 2017 die Dienste des Brasilianers. Sie blättern für den Angreifer 222 Millionen Euro auf den Tisch. (Quelle: Transfermarkt.ch)

Die teuersten Fussballer der GeschichteNeymar, geboren am 5. Februar 1992Paris Saint-Germain sichert sich im Sommer 2017 die Dienste des Brasilianers. Sie blättern für den Angreifer 222 Millionen Euro auf den Tisch. (Quelle: Transfermarkt.ch)

AFP/Thomas Samson
Kylian Mbappé, geboren am 20. Dezember 1998Das französische Sturmtalent landet im August 2017 ebenfalls bei PSG. Der Hauptstadtclub leiht ihn zuerst für ein Jahr aus, um ihn dann für 180 Millionen Euro definitiv zu verpflichten.

Kylian Mbappé, geboren am 20. Dezember 1998Das französische Sturmtalent landet im August 2017 ebenfalls bei PSG. Der Hauptstadtclub leiht ihn zuerst für ein Jahr aus, um ihn dann für 180 Millionen Euro definitiv zu verpflichten.

AFP/Valery Hache
Philippe Coutinho, geboren am 12. Juni 1992Bereits im Sommer 2017 hatte sich der FC Barcelona intensiv um den 25-jährigen Mittelfeldspieler bemüht. Am 6. Januar 2018 gibt der FC Liverpool den Abgang des Brasilianers bekannt. Für rund 158 Millionen Euro wechselt Coutinho zu den Katalanen.

Philippe Coutinho, geboren am 12. Juni 1992Bereits im Sommer 2017 hatte sich der FC Barcelona intensiv um den 25-jährigen Mittelfeldspieler bemüht. Am 6. Januar 2018 gibt der FC Liverpool den Abgang des Brasilianers bekannt. Für rund 158 Millionen Euro wechselt Coutinho zu den Katalanen.

AFP/Paul Ellis

Er liess seinen Worten Taten folgen. Nach dem dritten Champions-League-Triumph in Serie, sagte Cristiano Ronaldo noch auf dem Spielfeld: «Es war eine schöne Zeit bei Real Madrid.» Damit war für viele klar: Der Portugiese bleibt wohl nicht in Spaniens Hauptstadt. Und jetzt ist es fix. Er wechselt zu Juventus Turin.

Ronaldo stellt Verbleib in Madrid in Frage

Der Portugiese wollte nach dem CL-Final nicht über seine Zukunft sprechen.

Hier liess Ronaldo bereits seinen Abschied durchsickern. Video: Tamedia/ZDF

Gemäss italienischen und spanischen Medien beträgt die Ablösesumme für den 33-Jährigen 105 Millionen Euro. Der italienische Rekordmeister soll Ronaldo zudem jährlich ein Gehalt von 30 Millionen Euro überweisen. Noch in den vergangenen beiden CL-Saisons war es der Starstürmer, der Juves Träume auf die Trophäe begrub. Im Final 2017 schoss er zwei Tore, im Viertelfinal vergangenen April erzielte er total drei Treffer – einen davon spektakulär per Fallrückzieher.

Ronaldos Traumtor

Ein wunderbarer Fallrückzieher: Cristiano Ronaldo schiesst das 2:0 gegen Juventus. Video: SRF

Ronaldos Traumtor gegen Juventus Turin. Video: Tamedia/SRF

Offenbar war genau dieses Tor ein Mitgrund, weshalb es Ronaldo nun nach Turin verschlägt. Denn unmittelbar nach dem Treffer klatschten viele Juve-Fans Beifall – eine Geste, die der fünffache Weltfussballer nicht vergessen hat.

Mega-Transfer perfekt: Ronaldo wechselt von Madrid nach Turin

Der portugiesische Superstar nimmt eine neue Herausforderung in Turin an. (Video: Tamedia/AFP)

Der Mega-Transfer ist perfekt: Cristiano Ronaldo wechselt von Real Madrid zu Juventus Turin. Video: Tamedia/AFP

Im Sommer 2009 wechselte Cristiano Ronaldo von Manchester United zu Real Madrid. Mit einer Ablöse von 94 Millionen Euro war er damals der teuerste Spieler in der Geschichte. In 438 Spielen für die Königlichen erzielte er 450 Tore und bereitete 131 weitere vor. Es ist diese schier unmenschliche Treffsicherheit, von der sich Juventus verspricht, endlich wieder die Champions League zu gewinnen. Der letzte Gewinn der Königsklasse datiert vom Jahr 1996 (5:3 nach Penaltyschiessen gegen Ajax Amsterdam). Zuletzt gewann die Juve sieben Mal in Serie die italienische Meisterschaft.

Deine Meinung