Aktualisiert 30.07.2020 14:54

Karriere-Ende? PR-Stunt?

Cro begräbt seine berühmte Panda-Maske

In einem symbolischen Video verabschiedet sich Deutschrapper Cro von seiner Panda-Maske. Was bedeutet das? Wir haben vier Theorien.

von
Schimun Krausz

Mithilfe modernster Werkzeuge bringt Cro seine bekannte Maske unter die Erde.

thisiscro

Darum gehts

  • In einem neuen Video begräbt Deutschrapper Cro seine bekannte Panda-Maske, die er in der Öffentlichkeit stets getragen hat.
  • Fast alle anderen Instagram-Posts hat er gelöscht.
  • Will er mit der Musik aufhören?
  • Hat jemand seine Maske entführt, versteckt und fordert jetzt Lösegeld?
  • Wie hoch ist die Forderung? Wollen wir ein Gofundme für den armen Hip-Hop-Tropf einrichten?

Seit er Anfang 2012 als Cro mit «Easy» die Charts gestürmt hat, zeigt sich Carlo Waibel (30) in der Öffentlichkeit ausschliesslich mit Panda-Maske. 2017 trat er erstmals mit seinem stilvolleren, komplett in Weiss redesignten Blickschutz auf, der mehr nach Kunst und weniger wie bis anhin nach Fünf-Stutz-Plastikteil im Fasnachtsartikel-Sale aussieht.

Nun hat der erfolgreiche Deutschrapper offensichtlich auch davon genug. Zumindest schaufelt er seiner Maske in einem neuen Social-Media-Video (oben!) ein Grab, schüttet es zu und beschriftet es mit «R.I.P.», also «Rest in Peace» («Ruhe in Frieden») – so betitelt er den Clip auch.

Was hat der Move nun zu bedeuten? Hier sind vier Theorien samt 20MWQ (20-Minuten-Wahrscheinlichkeits-Quotient):

Cro zeigt endlich sein Gesicht

Der Stuttgarter tritt seit je mit Maske auf. Sein Gesicht zeigt er nur hinter der Bühne oder wenn er Interviews gibt, die nicht gefilmt werden (der 20-Minuten-Redaktor hat ihn ohne Maske gesehen und ist bereit, das Gesicht der Rappers gegen eine bescheidene Gebühr von zehn Franken mit allen Details zu beschreiben – hit me up unter shutupandtakemymoney@20minuten.ch).

Gut möglich, dass er nach bald zehn Jahren mit Maske keinen Bock mehr auf diese hat. Wer wissen will, wie der Musiker darunter aussieht, erfährt das sowieso innert acht Sekunden via Google (sind aber ältere Bilder, der 20-Minuten-Redaktor hat aktuellere Informationen, er schwört).

Sido (39) legte seinen Totenschädel ja auch irgendwann ab und ist trotzdem nach wie vor im Gespräch – aktuell zwar wegen angeblicher Tierquälerei, aber meistens ja doch im Showbusiness-Kontext.

20MWQ: 47,8 Prozent

Cro trägt ab sofort eine Koala-Maske

Vielleicht ist der 30-Jährige ja auch einfach kein Panda-Fan mehr? Nach so einer langen Zeit wäre das durchaus nachvollziehbar. Und Panda-Videos gehen auch lange nicht mehr so viral wie vor sieben, acht Jahren – neue Bären braucht das Internet! Wir wären daher sehr für eine Koala-Maske:

mask-shop.com

Alternativ wäre auch eine Maske im Stil von Lippenbären, Brillenbären oder Malaienbären (Zunge inklusive) noch witzig. Oh, und natürlich eine Ameisenbär-Kopfbedeckung.

20MWQ (gewünscht): 555,6 Prozent

20MWQ (realistisch): 0,3 Prozent

Cro hört mit der Musik auf

In einer Deutschrap-Welt, die von den Balls-out-Punchlines von Capital Bra (25), den Cloud-Moshpits von Rin (26) und dem Disco-Trap von Apache 207 (22) beherrscht wird, bleibt für den smoothen, manchmal verträumten Stil von Cro vielleicht nicht mehr viel Platz. Und nach drei erfolgreichen Platten könnte er sich ja auch aus der Musik zurückziehen und zum Beispiel wieder als Comiczeichner arbeiten.

Anfang Woche postete er eine Flashback-Videocollage mit Momenten aus seiner Karriere und schrieb dazu: «It’s been an honor.» Also: «Es war mir eine Ehre.» Das klingt halt durchaus nach Abschied. Entsprechend kommentieren Fans darunter: «Nein, bitte nicht!» Oder: «Das bedeutet aber nicht das, was ich denke, oder?»

Allerdings: Es gibt erfahrenere Illustratoren als ihn, die aktuellste Kollektion seines Viovio-Fashionbrands stammt aus dem Frühling/Sommer 2016 und der von Til Schweiger (56) produzierte 2016er Film «Unsere Zeit ist jetzt» über ihn landete härter auf der Schnauze als ungeschickte Pandas beim Klettern.

Sprich: Die Musik ist das Feld, das er wirklich beherrscht. Ausserdem verzeichnet Cro aktuell knapp 2,5 Millionen monatliche Spotify-Hörerinnen und -Hörer – es gäbe also nicht wirklich einen Grund, das Mikrofon jetzt schon an den Nagel zu hängen.

20MWQ: 5,4 Prozent

Cro kommt mit einem neuen Album

Abgesehen von besagten beiden Videos ist auf Cros Insta nichts mehr los, er hat alle anderen Posts gelöscht – oder zumindest temporär archiviert. Das ist straight outta dem «Neuer Release von Social-Media-affinen Acts»-Playbook, vor ihm haben das schon einige grosse Stars ebenso gehandhabt. Dieser Move, besagte Video-Collage und das Masken-Begräbnis zahlen sich bereits aus: Seit Dienstag hat der (Ex-?)Panda rund 15’000 Instagram-Fans dazugewonnen.

Seine dritte Platte «Tru.» ist vor fast drei Jahren erschienen, und für diese liess er sich damals drei Jahre Zeit – der Zeitpunkt für einen Nachfolger könnte also passender kaum sein. Mit «10419», «Oneway», «Victoria’s Secret» und «1975» hat er in den vergangenen zwei Jahren zudem mehrere Singles rausgehauen, die eigentlich noch ein Album-Zuhause brauchen.

Und: Er wird auf dem nächste Woche Freitag erscheinenden Debütalbum der Hip-Hop-Überproduzenten Kitschkrieg zu hören sein, nämlich auf dem bereits 2019 als Single veröffentlichten Track «5 Minuten» mit AnnenMayKantereit und Trettmann (46). Wer aktuell mit Kitschkrieg zusammenspannt, hört danach nicht einfach auf, dafür schwappt die Hypewelle dann noch viel zu hoch.

20MWQ: 109,1 Prozent

Hol dir den People-Push!

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann aufs «Einstellungen»-Zahnrad und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «People» an – schon läufts.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
9 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Jo West

30.07.2020, 18:04

Theorie: Er hat ein neues Album und zeigt sein Gesicht.

Zorro

30.07.2020, 16:33

Eine fünfte und simple Theorie wäre, dass dieser Cro in einer Maske kein Aufmerksamkeitspotential mehr erkennen kann, da nun alle maskiert herumlaufen. Oder (sechste Option) er hat schlicht die Nase voll vom obligatorischen Maskentragen.

Crapp

30.07.2020, 16:00

Hmm. Berühmte Panda-Maske?