Rennen abgesagt: Cuche holt Super-G-Kugel kampflos
Aktualisiert

Rennen abgesagtCuche holt Super-G-Kugel kampflos

Didier Cuche kann sich über seine zweite Kristallkugel in Lenzerheide freuen. Der Super-G wurde wegen der Sicherheit und des schlechten Wetters abgesagt.

von
Herbie Egli

Ohne zu fahren gewinnt Didier Cuche erstmals in seiner Karriere den Super-G-Weltcup. Wie die Rennleitung mitteilt, sei die «Sicherheit auf der Piste nicht gewährleistet und die schlechten Wetterprognosen liessen kein Rennen zu».

Da beim Weltcupfinale Rennen nicht verschoben werden, steht Didier Cuche damit als Disziplinensieger fest. Er holt sich die Kugel 64 Punkte vor dem verletzten Georg Streitberger und 68 Zähler vor Ivica Kostelic. Der letzte Schweizer, der diese Disziplin gewann, war Paul Accola 1992.

Cuche nimmt Hujara auf die Schippe

Sechste Kristallkugel

Für den Neuenburger ist dies die sechste Kristallkugel, welche er bald in seiner Vitrine ausstellen kann. Nach dem Triumph im Riesenslalom 2009 sicherte er sich auch die Abfahrtskrone 2007, 2008, 2010 und am Mittwoch 2011.

Cuche nach Gewinn Abfahrtskugel

Die Siegerehrung findet erst am Freitag statt, ob Cuche dann wieder so gut aufgelegt ist, wie hier, als er Günter Hujara auf die Schippe nahm?

Vonn siegt bei den Frauen

Bei den Frauen geht die kleine Kugel an Lindsey Vonn. Die Amerikanerin sicherte sich den Disziplinensieg schon zuvor zum dritten Mal in Serie. Im Hinblick auf den Gesamtweltcup, dürfte die Absage aber ein Rückschlag im Duell mit Maria Riesch sein. Von führt vor den technischen Disziplinen mit 27 Punkten Vorsprung, gilt aber als schlechtere Fahrerin bei den noch ausstehenden Rennen.

Deine Meinung