Cuche: Wenigstens beim Verdienen ganz vorn
Aktualisiert

Cuche: Wenigstens beim Verdienen ganz vorn

Didier Cuche reitet finanziell auf der Erfolgswelle. Er ist zurzeit der Schweizer Top-Verdiener unter den alpinen Skicracks. Für zusätzliches Geld müsste er sich auf den Slalom konzentrieren.

Marlies Schild und Jens Byggmark nehmen nach der für sie enttäuschenden WM die letzte Tranche des Alpin-Weltcups als Leader des Preisgeld-Rankings in Angriff. WM-Bronze-Medaillengewinner Didier Cuche ist als bester Schweizer im 6. Rang klassiert.

Um ans grosse (Preis-)Geld zu kommen, scheint man ein starker Slalomfahrer sein zu müssen. Jedenfalls kassierten die beiden Spitzenverdiener den grössten Teil ihrer bisherigen offiziellen Prämien in dieser Disziplin.

Marlies Schild holte fünf ihrer sechs Weltcupsiege im Slalom und stand insgesamt neunmal auf dem Podest. Dafür kassierte die Österreicherin 344 272 Schweizer Franken. Etwas weniger (258 910) gabs für den Schweden Jens Byggmark, der in allen sieben Slaloms unter die Top 10 fuhr und als Höhepunkt das Double in Kitzbühel schaffte. Allein für seine beiden Hahnenkamm-Siege sackte «Big Mac» mehr als 200 000 Franken und obendrein eine Rolex-Uhr ein.

Cuche Spitzenverdiener der Schweizer

Spitzenverdiener im Schweizer Männerteam ist Didier Cuche. Der Gesamtweltcup-Dritte und Leader der Abfahrts-Wertung liess sich für seine 13 Top-10-Plätze, darunter vier unter den ersten Drei, 129 791 Franken an Prämien gutschreiben. Damit liegt der Neuenburger in der Preisgeld-Rangliste an 6. Stelle - unmittelbar vor dem Bündner Newcomer Marc Berthod (109 445). Der Kombi-Weltmeister Daniel Albrecht (16 518) ist im Moment noch als 37. klassiert.

Etwas bescheidener sind die Einkünfte der Schweizer Frauen. Die 21-jährige Engelbergerin Dominique Gisin liegt nach fünf Top-10-Klassierungen in der Abfahrt als beste auf Platz 16 mit 32 000 Franken.

Preisgeld-Rangliste

Männer:

1. Jens Byggmark (Sd) 258 910 Franken/159 651 Euro (Kurs 1.62).

2. Bode Miller (USA) 188 685/116 349. 3. Benjamin Raich (Ö) 187 227/115 450.

4. Mario Matt (Ö) 164 065/101 167.

5. Aksel Lund Svindal (No) 148 088/91 315.

6. Didier Cuche (Sz) 129 791/80 033.

7. Marc Berthod (Sz) 109 445/67 487.

8. Peter Fill (It) 98 883/60 974.

9. Kalle Palander (Fi) 95 041/58 605.

10. Michael Walchhofer (Ö) 78 000/48 097.

11. Markus Larsson (Sd) 73 348/45 228. 12. Massimiliano Blardone (It) 71 317/43 976. 13. Ivica Kostelic (Kro) 69 447/42 823. 14. Ted Ligety (USA) 64 172/39 570. 15. Marco Büchel (Lie) 61 190/37 731.

Ferner: 18. Silvan Zurbriggen (Sz) 47 203/29 107. 22. Didier Défago (Sz) 42 277/26 069. 24. Hermann Maier (Ö) 39 670/24 462. 37. Daniel Albrecht (Sz) 16 518/10 185. 43. Bruno Kernen (Sz) 11 500/7 091. 46. u.a. Ambrosi Hoffmann (Sz) 10 000/6 166. 53. Marc Gini (Sz) 8 518/5 252. 82. Carlo Janka (Sz) 1 279/789.

Frauen:

1. Marlies Schild (Ö) 344 272/212 288.

2. Renate Götschl (Ö) 296 000/182 522.

3. Lindsey Kildow (USA) 221 581/136 633.

4. Julia Mancuso (USA) 218 340/134 635.

5. Nicole Hosp (Ö) 191 455/118 057.

6. Kathrin Zettel (Ö) 162 065/99 934.

7. Ana Jelusic (Kro) 77 838/47 997.

8. Anja Pärson (Sd) 72 000/44 397.

9. Sarka Zahrobska (Tsch) 67 769/41 788.

10. Therese Borssen (Sd) 67 636/41 706.

11. Tanja Poutiainen (Fi) 57 838/35 665. 12. Michaela Kirchgasser (Ö) 52 975/32 666. 13. Maria Riesch (De) 39 000/24 048. 14. Karen Putzer (It) 35 500/21 890. 15. Kelly Vanderbeek (Ka) 32 500/20 040. 16. Dominique Gisin (Sz) 32 000/19 732.

Ferner: 31. Nadia Styger (Sz) 17 500/10 791. 32. u.a. Martina Schild (Sz) 17 000/10 483. 39. u.a. Sylviane Berthod (Sz) 10 000/6 166. 45. Fränzi Aufdenblatten (Sz) 7 000/4 316. 52. u.a. Cathérine Borghi (Sz) 4 000/2 466. 62. Carmen Casanova (Sz), Tina Weirather (Lie) und Tamara Wolf (Sz) je 2 000/1 233.

(fox/si)

Deine Meinung