Culkin nimmt Jackson in Schutz
Aktualisiert

Culkin nimmt Jackson in Schutz

Der frühere Kinderstar Macaulay Culkin hat den US-Sänger Michael Jackson vor Gericht gegen den Vorwurf des sexuellen Missbrauchs in Schutz genommen.

Er sei von Jackson «niemals» sexuell belästigt worden, sagte der 24-Jährige am Mittwoch vor dem Gericht in Santa Maria. Jackson habe ihn auch nie zu etwas gezwungen. Diese Vorwürfe seien «absolut lächerlich». Im Kreuzverhör sagte Culkin aus, er habe im Alter zwischen 9 und 14 Jahren regelmässig in Jacksons Bett übernachtet.

Der selbstsicher wirkende Culkin beschrieb in seiner Aussage, wie er abends manchmal erschöpft vor einem Videospiel in Jacksons Schlafzimmer eingeschlafen sei, nachdem er den ganzen Tag auf der Neverland-Ranch herumgespielt habe.

Die Vermutung von Staatsanwalt Ron Zonen, wonach Jackson Culkin möglicherweise im Schlaf unbemerkt an intimen Stellen berührt habe, wies der Zeuge zurück: «Ich halte das für unwahrscheinlich.» Da er angezogen gewesen sei, hätte er es bemerken müssen.

«Enger Freund»

Culkin nannte den Musiker einen «engen Freund», zu dem er heute noch immer telefonischen Kontakt halte. Damals habe Jackson ihn verstanden und auch dieselbe Art von Filmen und Spielzeugen gemocht wie er.

Culkin deutete an, dass er mehrfach gemeinsam mit anderen Kindern die Nacht in Jacksons Schlafzimmer verbrachte: «Die Zimmertür war niemals abgeschlossen.»

Anfang April hatte ein ehemaliger Koch von Jackson ausgesagt, der Musiker habe den damals zehn- oder elfjährigen Kinderstar unsittlich berührt. Auch ein früheres Dienstmädchen sagte aus, der Popstar habe drei Jungen geküsst und unsittlich berührt. Einer der Jungen sei Culkin gewesen.

Aufmarsch der Stars

Culkin war der erste prominente Zeuge der Verteidigung, der in dem Prozess aussagte. Weitere Stars sollen folgen. Culkin wurde als Hauptdarsteller der Filme «Kevin - Allein zu Haus» und «Kevin - Allein in New York» weltberühmt.

Jackson muss sich wegen sexuellen Missbrauchs eines ehemals krebskranken Jungen auf seiner Neverland Ranch verantworten. Der Popstar soll den damals 13-Jährigen und dessen Familie im Frühjahr 2003 auch gegen deren Willen festgehalten haben.

(sda)

Deine Meinung