Aktualisiert

Schweizer CupCup-Aus: YB geht gegen Lausanne unter

Lausanne sorgte für die grosse Überraschung in den Viertelfinals des Schweizer Cups. Der Tabellen-Vierte der Challenge League besiegte ASL-Leader Young Boys im Stade de Suisse 4:1. Zum ersten Mal in seiner Vereinsgeschichte hat zudem Kriens die Halbfinals im Schweizer Cup erreicht.

Die nur 7500 Zuschauer im Stade de Suisse trauten ihren Augen nicht, als Rodrigo Antonio Tosi in der 17. Minute per Kopf die Führung für den Underdog erzielte. Seydou Doumbia gelang zwar nur fünf Minuten später der Ausgleich. Doch Jérôme Sonnerat (33.), erneut Tosi (53.) und zum Schluss Luis Pimenta (95.) per Foulpenalty sorgten für einen verdienten Sieg des Unterklassigen.

Auch als grosser Favorit werden die Young Boys damit ihren Cup-Fluch nicht los. Letztmals wurden die Berner 1987 Cupsieger, seitdem scheiterten sie dreimal im Final an Sion. Für den neunfachen Cupsieger Lausanne ist es der grösste Erfolg seit dem Konkurs im Jahr 2003.

Kriens setzt sich gegen Thun durch

Im Challenge-League-Duell des Tabellen-Sechsten gegen das zweitplatzierte Thun setzten sich die Innerschweizer mit 2:1 durch. Piu schoss bereits nach fünf Minuten das 1:0, den zweiten Treffer erzielte Janco Pacar in der 51. Minute per Kopf. Mirson Volina schaffte zwar den Anschlusstreffer, allerdings fiel der erst in der 91. Minute. Kriens bleibt damit seit Oktober 2008 im heimischen Kleinfeld ungeschlagen.

Kriens ist nach St. Gallen und Basel der dritte Cup-Halbfinalist. Der vierte Teilnehmer ist entweder Lausanne oder ASL-Leader Young Boys. Die Halbfinals werden am 5. April 2010 ausgetragen.

Einen groben Ausrutscher leistete sich Super-Ligist YB, das mit Lausanne den letzten Halbfinal-Plat unter sich ausmachte: Die Berner kassierten eine 1:4-Klatsche.

Lausanne - Young Boys 4:1 (2:1)

Stade de Suisse. - 7504 Zuschauer. - SR Kever. - Tore: 17. Tosi 1:0. 22. Doumbia 1:1. 33. Sonnerat 2:1. 53. Tosi 3:1. 95. Pimenta (Foulpenalty) 4:1.

Lausanne: Favre; Katz, Buntschu, Sonnerat, Bilibani; Rey, Ndzomo, Marazzi (46. Carrupt), Pimenta; Madou (78. Boughanem), Tosi (92. Hélin).

Young Boys: Wölfli; Mardassi, Affolter, Schneider; Doubai (46. Christian Schneuwly); Sutter (70. Pasche), Hochstrasser (63. Coly), Yapi, Degen; Regazzoni, Doumbia.

Bemerkungen: Lausanne ohne Geiser (rekonvaleszent); YB ohne Dudar (gesperrt), Marco Schneuwly, Raimondi, Gourmi (alle verletzt), Ghezal (abwesend). 95. Rote Karte gegen Christian Schneuwly (Notbremse). Verwarnungen: 32. Hochstrasser (Foul). 39. Degen (Foul). 44. Pimenta (Foul). 55. Christian Schneuwly (Foul). 63. Ndzomo (Foul).

Kriens - Thun 2:1 (1:0)

Kleinfeld. - 1700 Zuschauer. - SR Bertolini.

Tore: 5. Piu 1:0. 51. Pacar 2:0. 91. Volina 2:1.

Kriens: Djukic; Barmettler, Ferricchio, Meier, Fanger; Ribeiro, Foschini; Pacar, Thüring (83. Mangold), Souto (59. Pekas); Piu (74. Tadic).

Thun: Bürki; Galli (60. Roux), Zahnd, Klose; Glarner, Lüthi, Demiri, Wittwer; Scarione, Kukuruzovic (79. Volina); Rama.

Bemerkungen: Kriens ohne Darbellay, Masiero und Büchli (alle verletzt); Thun ohne Stulz und Schindelholz (gesperrt), Ikanovic, Andrist, Reinmann (alle verletzt). Bättig (Thun) beim Aufwärmen verletzt und durch Wittwer ersetzt.

(si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.