Magenschlauch-Operation: CVP-Politiker hat 63 Kilo abgenommen
Aktualisiert

Magenschlauch-OperationCVP-Politiker hat 63 Kilo abgenommen

Der Thurgauer Jung-Politiker Lukas Auer (26) hat in einem halben Jahr 63 Kilo abgenommen. Dabei half ihm eine Magenschlauch-Operation.

von
gts

Der 26-jährige Lukas Auer hat innerhalb eines halben Jahres 63 Kilo abgenommen. (Video: gts)

Der Arboner CVP-Bezirkspräsident Lukas Auer hat es geschafft, seit August 63 Kilo ab zu nehmen. Diese Leistung verdankt er einer Magenschlauch-Operation, wie das «Thurgauer Tagblatt» berichtet.

Im vergangenen August entschied sich Auer für die Operation. Zu diesem Zeitpunkt wog er fast 174 Kilo. Seine Beweggründe waren vor allem gesundheitlicher Natur: «Irgendwann musste ich sagen ‹jetzt mach ichs› – ich wär sonst wohl keine 40 Jahre alt geworden.»

Auer ist sicher, die richtige Entscheidung getroffen zu haben. «Ich fühle mich vor allem gesund und fit, aber auch mutiger. Man bemerkt wirklich jedes Kilo, das wegfällt». Allein im ersten Monat nach der Operation hat der 26-Jährige zehn Kilo verloren. Mittlerweile sind es 63 Kilo weniger. Sein Ziel: unter 100 Kilo zu kommen.

«Für mich ist es wie ein neues Leben»

Nach dem Abnehmen ist für Auer Sport wieder möglich geworden. «Ich war vor meiner übergewichtigen Zeit sehr sportlich. Irgendwann ging es aber wegen dem Gewicht nicht mehr», erzählt Auer. «Jetzt sind Sachen wie Rennen wieder möglich». Zur Zeit geht der 26-Jährige regelmässig Fahrrad fahren und macht Yoga.

Die meisten Fotos aus seiner «dicken» Zeit hat er gelöscht. «Für mich ist es nach der Operation wie ein neues Leben.» Vor der Operation trug er Hemden in der Grösse 6-XL, jetzt ist es XL. «Irgendwann habe ich alle alten Klamotten in einen Sack gepackt und weggeschmissen», sagt er.

1 / 5
Letztes Jahr war der Jungpolitiker Lukas Auer noch um die 174 Kilo schwer.

Letztes Jahr war der Jungpolitiker Lukas Auer noch um die 174 Kilo schwer.

zvg
Vor einem halben Jahr unterzog er sich einer Magenschlauch Operation.

Vor einem halben Jahr unterzog er sich einer Magenschlauch Operation.

zvg
Über drei Einschnitte wurde der Magen um zwei Drittel verkleinert.

Über drei Einschnitte wurde der Magen um zwei Drittel verkleinert.

zvg

«Die Operation lohnt sich»

Die Operation ist nicht für jeden geeignet. «Ich wurde sechs Wochen lang auf die Belastbarkeit untersucht», erzählt Auer, «auch von Psychologen.» Es komme vor, dass man sich nach solch gravierenden Veränderungen nicht mehr mit seinem Körper identifizieren könne. Bei der Operation wurde sein Magen um zwei Drittel verkleinert.

Trotzdem möchte Auer jeden zu dem Eingriff ermuntern: «Ich weiss, wie es ist, übergewichtig zu sein, die Operation lohnt sich.» Auer selbst wurde durch einen Kollegen dazu ermutigt, der die Operation gemacht hatte.

Auer wird jetzt oft positiver angesprochen. «Momentan bekomme ich viele Komplimente für meinen Gewichtsschwund», erzählt er. Oft seien es die selben Leute, welche früher immer meinten: «Du musst unbedingt abnehmen.»

Deine Meinung