Aktualisiert

Barbara Schmid-Federer«CVP wird überraschend gut abschneiden»

Als ersten Film sah sie «Saturday Night Fever» und als Kind blickte sie zu Elvis auf. Das Gesetz will sie noch nie gebrochen haben - weiss es aber nicht so genau. Die Rede ist von Barbara Schmid-Federer.

von
rn

Politik bedeutet für mich ...

dem Volk zu dienen.

Ich wurde Politikerin, um ...

eine Stimme für Mütter zu sein.

Am besten verstehe ich mich im Bundeshaus mit ...

Wenn ich das sage, werden alle neidisch.

Wenn ich nicht ich wäre, wäre ich gerne ...

jemand, der die Möglichkeit hat, Benachteiligten sofort zu helfen.

Das letzte Wochenende* verbrachte ich ...

bei Standaktionen im Bezirk Meilen und in Wetzikon.

Mein grösstes Laster sind ...

Erdnüsse.

Das Gesetz gebrochen habe ich mit ...

nichts, soviel ich weiss.

In meiner Garage stehen ...

fünf Fahrräder und ein Auto.

Im Stadion juble ich für ...

die Schweizer Nati.

Wenn ich ins Restaurant gehe, bestelle ich ...

Spaghetti al pesto.

Der Song, von dem ich mehr als nur den Refrain singen kann, heisst ...

Mensch von Herbert Grönemeyer.

Der erste Film, den ich im Kino gesehen habe, war ...

Saturday Night Fever.

Die Idole meiner Kindheit waren ...

Elvis Presley.

Von meinem ersten Lohn gekauft habe ich mir ...

eine Bahnkarte nach Paris.

Als ich das erste Mal abstimmen durfte, ging es um ...

den EWR.

Ich stimmte damals ...

Ja.

Die drei grössten Probleme der Schweiz sind ...

die internationale Schuldenkrise mit Auswirkung auf den Franken, zunehmende Familienarmut und die Stimmungsmache gegen Ausländer.

Bei den Wahlen am 23. Oktober 2011 wird ...

die CVP überraschend gut abschneiden.

Ein Grund, weshalb ich wiedergewählt werden sollte, ist ...

dass ich mich als einzige Politikerin konsequent für Jugendmedienschutz und IT-Fitness einsetze.

Was ich schon immer sagen wollte, wonach mich aber bisher nie jemand gefragt hat, ist ...

Wir Schweizerinnen und Schweizer haben verlernt, dankbar für unseren sozialen und politischen Frieden sowie unseren Wohlstand zu sein. Freuen wir uns darüber!

* Die Zürcher Nationalrätin Barbara Schmid-Federer beantwortete die Fragen von 20 Minuten Online am 26. August 2011 um 15.15 Uhr.

20 Minuten Online präsentiert bis zum 23. Oktober 2011 eine Auswahl bekannter nationaler Parlamentarier, die bei den Eidgenössischen Wahlen erneut antreten. Die Politikerinnen und Politiker hatten eine Woche Zeit, um einen standardisierten Fragebogen schriftlich zu beantworten.

Name: Barbara Schmid-Federer

Geburtsdatum: 10.11.1965

Geburtsort: Zürich

Wohnort: Männedorf

Zivilstand: verheiratet

Kinder: 2

Beruf: Unternehmerin, Familienfrau, lic.phil.I

Ausbildung: Romanistin, Universität Zürich

Partei: CVP

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.