Liquidation steht an: Cytos-Aktie verliert 94 Prozent an Wert
Aktualisiert

Liquidation steht anCytos-Aktie verliert 94 Prozent an Wert

Weil eine Studie einem Medikament keine Wirkung attestiert, steht das Schweizer Biopharmaunternehmen Cytos vor dem Aus. 36 Mitarbeiter bangen um ihren Arbeitsplatz.

Das Biopharmaunternehmen Cytos steht vor dem Aus. Eine klinische Studie für das Medikament CYT003 zur Therapie von moderatem bis schwerem Asthma musste wegen Misserfolgs abgebrochen werden.

Die Phase-2b-Studie mit dem Medikament habe im Vergleich zu Placebo keine statistisch signifikante Reduktion in der «Asthma Control Questionnaire»-Skala in Woche 12 erreicht, teilte Cytos am Montag mit.

Das Unternehmen sei sehr enttäuscht über den Ausgang der Studie und bedanke sich bei den Mitarbeitern für den aussergewöhnlichen Einsatz, der erforderlich gewesen sei, um die Firma nach der Restrukturierung und Massenentlassung in 2012 wieder aufzubauen, wird Verwaltungsratspräsident und Konzernchef Christian Itin in der Mitteilung zitiert. Damals wurden rund 50 Arbeitsplätze gestrichen.

Der Verwaltungsrat habe die Geschäftsleitung beauftragt, die Möglichkeit der Stilllegung der operationellen Tätigkeit und darauffolgenden Liquidation oder den Weg des Konkurses zu prüfen. Zusätzlich hat die Gesellschaft den Prozess für eine Massenentlassung aller 36 Mitarbeiter begonnen, heisst es in der Unternehmensmitteilung

Die flüssigen Mittel der Gesellschaft per 31. März 2014 betrugen laut Communiqué 31 Mio. Franken. Auf dieser Basis glaube die Gesellschaft nicht, dass die nachrangigen Wandelobligationen zurückbezahlt werden können. Ebenso erwartet die Gesellschaft auch nicht eine Ausschüttung einer Liquidationsdividende an die Aktionäre.

An weiteren Vermögenswerten weist das Unternehmen u.a. noch vier Produktpartnerschaften mit Novartis, Pfizer, der Regierung von Singapur und dem Walter Reed Army Institute of Research (WRAIR) auf. Dabei ist jene mit Novartis bei Alzheimer die am weitesten fortgeschrittene.

Im vergangenen Jahr hatte Cytos einen Verlust von 30,8 Mio. Fr. eingefahren. An der Schweizer Börse fielen die Cytos-Titel heute erwartungsgemäss ins Bodenlose. Kurz vor 10 Uhr notierten die Titel 94 Prozent tiefer bei 0,17 Franken. (sda)

Deine Meinung