Krise: Czech Airlines verkauft Teile ihrer Flotte

Aktualisiert

KriseCzech Airlines verkauft Teile ihrer Flotte

Die angeschlagene tschechische Fluggesellschaft Czech Airlines (CSA) will fünf ihrer Flugzeuge verkaufen.

Es sei geplant, sich von drei Boeing 737-500 sowie von zwei Boeing 737-400 zu trennen, gab das Unternehmen am Mittwoch in Prag bekannt. Czech Airlines brauche Kapital, um Bankdarlehen für die nächsten neun Monate abzusichern. Über die Höhe des benötigten Geldes schwieg sich das Unternehmen aber aus.

Czech Airlines hatte in der Vergangenheit angekündigt, bis zu 860 Mitarbeiter zu entlassen. Nächste Woche will die Fluglinie weitere Sparpläne bekanntgeben. Die tschechische Regierung, die 91,5 Prozent der Anteile hält, prüft derzeit das Kaufangebot eines Konsortiums. Czech Airlines ist Mitglied der internationalen SkyTeam-Allianz, zu der auch Air France-KLM gehört. (dapd)

Deine Meinung