Comics werden lebendig: Da gehts lang, Supergirl!

Aktualisiert

Comics werden lebendigDa gehts lang, Supergirl!

Wenn eine Offizierin des Raumschiffs «Enterprise» Supergirl den Weg erklärt, kann dies nur eines bedeuten: Es ist wieder Comic-Con!

von
obi

Was 1970 als «San Diego Comic Book Convention» begann, gilt heute als einer der wichtigsten Promo-Plattformen Hollywoods. Kein potentieller Blockbuster lässt die Gelegenheit aus, seine Stars vor einem Fan-Publikum antanzen zu lassen: «Iron Man», «The Hobbit», «Total Recall» - alle sind sie gekommen.

Ursprünglich rein als Comic-Buch-Tauschbörse konzipiert, zog die erste Comic-Con Anno 1970 um die 300 Besucher an. Inzwischen bedient die alljährlich in San Diego stattfindende Sause diverse Interessen: Fans von Science-Fiction, Fantasy, Horror, Manga, Videogames, Webcomics und noch vieles mehr kommen hier auf ihre Kosten.

Vor allem aber ist die Comic-Con ein Mordsspass sondergleichen, da der Grossteil der 130 000 Besucher sich wie ihre (Super-) Helden kostümiert. Und so kann es einem durchaus passieren, dass man sich in der Klo-Schlange zwischen Wonderwoman und Arielle findet.

Deine Meinung