Die Mister-Kandidaten: «Da ist Alpöhi noch hübscher»

Aktualisiert

Die Mister-Kandidaten«Da ist Alpöhi noch hübscher»

«Hat die Schweiz nicht mehr zu bieten?», fragte 20 Minuten Online angesichts der ersten Mister-Schweiz-Bilder in die Runde. Und das Echo ist eindeutig. 400 Feedbacks können nicht irren.

von
los

Luca Ruchs Nachfolger wird zwar erst im August gekürt, trotzdem laufen die Vorbereitungen zur Mister-Schweiz-Wahl 2012 schon auf Hochtouren. Die ersten 34 vermeintlich schönsten Schweizer Männer stehen fest. Für 20 Minuten Online Grund genug, bei der Leserschaft nachzufragen, wie die jungen Burschen tatsächlich ankommen.

Das Urteil ist vernichtend. «Uiii nei! Eine Katastrophe», kommentiert etwa Leserin Monica Bye. Unterstützung erhält sie massenweise. Zum Beispiel von Sandy: «Oh mein Gott, da ist ja der Alpöhi noch hübscher!» Auf das grösste Unverständnis stossen die «Hühnerbrüste» der Jungs. Der Wunsch nach «richtigen Männern» wird lauter. Trotz weit verbreiteter Enttäuschung über die potenziellen Mister Schweiz 2012 gibts auch positives Feedback – oder zumindest humorvolles.

Rettet Luca Hänni die Marke?

So fühlte sich Leserin Christina von den Bildern offenbar prächtig unterhalten. Sie schreibt: «Beim Anblick der Jungs habe ich mich köstlich amüsiert! Der beste Comic, den ich je angeschaut habe!» Und auch Chrisy betrachtet den Schönheitszirkus mit einem Augenzwinkern: «Leute, keine Aufregung! Photoshop könnte da weiterhelfen.» Von Nachbessern und dergleichen will Analena hingegen nichts wissen, sie würde den Neo-Casting-Star Luca Hänni ins Rennen um den schönsten Schweizer schicken.

Deine Meinung