Fifa-Eklat: «Da ist das Geld für die WM 2026 in Nordkorea»
Aktualisiert

Fifa-Eklat«Da ist das Geld für die WM 2026 in Nordkorea»

Der Komiker Simon Brodkin stört die Pressekonferenz des Fifa-Präsidenten Sepp Blatter. Er wirft mit Geldscheinen nach dem Walliser.

von
hua

Soeben hatte Fifa-Präsident Sepp Blatter Platz genommen und wollte die Pressekonferenz beginnen, als es zu einer Unterbrechung kam. Ein Mann stellte sich vor ihn und streckte ihm einen Bündel Noten hin. «Das ist für die WM 2026 in Nordkorea», sagte er dazu. Beim Eindringling handelte es sich um den englischen Komiker Simon Brodkin. Blatter rief sofort die Security herbei.

Als der Sicherheitsdienst Brodkin abführen wollte, warf er weitere Geldnoten in die Höhe. «Das ist für Sie, es ist alles da», rief der Komiker, das Geld flatterte über dem Kopf des Fifa-Präsidenten nieder. Der war natürlich «not amused». Als er sich vor sein Rednerpult stellte und ins Mikrofon sprach, sagte er ziemlich unbeeindruckt: «Wir müssen hier erstmal aufräumen» und verschwand. So begann die Pressekonferenz mit etwas Verspätung.

Deine Meinung