Toller Trick: Da ist nicht nur der Goalie platt
Aktualisiert

Toller TrickDa ist nicht nur der Goalie platt

Ein slowakischer Eishockey-Profi überrascht den gegnerischen Torhüter mit einer kreativen Penalty-Variante. Denn, wann wird ein solcher schon auf dem Bauch liegend verwertet?

von
fbu

Radoslav Bural verwertet einen Penalty bäuchlings. (Quelle: YouTube)

Diese Penaltyvariante ist eine der seltenen Sorte. Während eines Exhibition-Games des slowakischen Zweitligisten MSHK Prievidza gegen Levice bekommt Radoslav Bural einen Penalty zugesprochen. Der Eishockey-Profi entscheidet sich aber nicht für eine einfache Methode, den Puck im Tor unterzubringen. Er legt einen ganz besonderen Trick aufs Eis - wortwörtlich.

Bural holt Anlauf und fährt Richtung Tor. Kurz vor dem gegnerischen Goalie legt er sich auf seinen Bauch, spielt den Puck mit dem Stock im Fallen auf seine linke Hand und von da gleich wieder zurück auf die Kelle. Dann schiebt er ihn ins Netz.

Laut Offiziellen der NHL ist diese Variante nicht nur sehr innovativ, sondern auch regelkonform. Prievidza trug so am Ende einen knappen 7:6-Sieg davon.

Deine Meinung