Rauchkreis über See: «Da wird ganz gross gekifft»
Aktualisiert

Rauchkreis über See«Da wird ganz gross gekifft»

Kiffer in Meilen, Ausserirdische im UFO oder ein Hitze-Phänomen? Leserreporter hielten am Abend einen aussergewöhnlichen Rauchkreis über dem Zürichsee fest.

von
kub/jbu

Das war vielleicht der Urknall, doch der Knall dazu fehlte. Viele Leserreporter dachten – wen wunderts - an etwas Ausserirdisches, als sie den schwarzen Ring über dem Zürichsee erblickten. Er stieg über dem rechten Zürichseeufer bei Meilen langsam in die Höhe. Zu Beginn habe der bizarre Ring in einer kleinen Wolke einen Durchmesser von ungefähr 10 Metern gehabt, schätzt Leserreporter Meho aus Horgen, der schmunzelnd hinzufügte, dass die Meilemer an der Goldküste wahrscheinlich zu viel gekifft hätten. «Da wird ganz gross gekifft.» Am Schluss sei der Kreis, der seine kugelrunde Form stets behielt, sicher 50 Meter breit gewesen. Er stieg weiter in die Höhe und wurde immer heller, bis er sich schliesslich ganz auflöste. Nach einer Weile war der Spuk vorbei.

Klaus Marquardt von Meteonews vermutet einen speziellen Feuerwerkskörper, der über dem See explodiert sein könnte. Ein meteorologisches Phänomen sei es jedenfalls definitiv nicht, meint Marquardt bestimmt: «Das ist sicher nichts Natürliches. Es sieht aus, als wäre etwas aus einer Kanone mit viel Druck geschossen worden und explodiert.» Für diese These würde auch die Wolke um den Ring sprechen.

In eine ähnliche Stossrichtung geht die Vermutung einer Leser-Reporterin: «Könnte es eventuell die Hagelkanone in Meilen sein, welche bei aufziehenden Gewittern abgefeuert wird?», schreibt sie uns per Mail. Auf demselben Weg erreichen uns auch Spekulationen, wonach es sich beim mysteriösen Kreis um einen Bienen- oder Mückenschwarm handeln soll.

Was glauben Sie? Haben Sie ein solches Rauchzeichen schon einmal gesehen? Haben Sie eine Idee, was es sein könnte? Dann schreiben Sie ins Talkback.

Deine Meinung