Tiere: Dachsen droht in England der Abschuss
Aktualisiert

TiereDachsen droht in England der Abschuss

Für Dachse in Grossbritannien könnten schwierige Zeiten kommen: Die Regierung startete eine Befragung, bei der es um eine Freigabe der bislang geschützten Tiere zum Abschuss geht.

Dachs. (Bild: Wikipedia/BadgerHero)

Dachs. (Bild: Wikipedia/BadgerHero)

Grund ist, dass die Tiere Rintertuberkulose übertragen können. Die Krankheit richtet in den britischen Herden offenbar grossen Schaden an. «Rund 25 000 Rinder mussten im vergangenen Jahr geschlachtet werden. Das hat die Steuerzahler allein in England 63 Millionen Pfund (97 Millionen Franken) gekostet», sagte Landwirtschaftsminister Jim Paice am Mittwoch.

Je nach Ausgang der Befragung könnte es den Bauern erlaubt werden, auf einer Fläche von 150 Quadratkilometern sämtliche Dachse zu töten.

Rindertuberkulose kann Haus- und Wildtiere wie Ratten, Biberratten, Frettchen, Wildschweine und Dachse befallen. Dachse sind in Grossbritannien und Irland nach Erkenntnissen der Weltgesundheitsorganisation WHO ein ständiger Tuberkuloseherd.

Tierschützer machen demgegenüber geltend, es gebe keinerlei wissenschaftlichen Beweis dafür, dass das massenhafte Töten der Dachse tatsächlich die Krankheit eindämmen kann. Die Befragung soll drei Monate dauern. (sda)

Deine Meinung