Tierpark: Dählhölzli baut neue Quarantänestation
Aktualisiert

TierparkDählhölzli baut neue Quarantänestation

Der Berner Tierpark Dählhölzli baut für 1,9 Mio. Franken eine neue Quarantänestation. Die alte, provisorische Anlage muss ersetzt werden, weil sie den gesetzlichen Anforderungen nicht mehr entspricht.

In der Quarantänestation können Tiere bei Krankheiten oder bei Ein- und Ausfuhr von der Umwelt isoliert und wenn nötig tierärztlich behandelt werden. Die Station ist für den Betrieb des Tierparks elementar, wie die Stadtbauten Bern am Dienstag mitteilten.

Die Quarantänestation ist eine Voraussetzung für die Zulassung des Tierparks als wissenschaftliche Einrichtung beim Bundesamt für Veterinärwesen. Nur so kann der Tierpark auch in Zukunft Tiere in die EU exportieren oder aus der EU importieren.

Die neue Anlage wird an er Nordostecke des Wisentgeheges im Wald gebaut. Sie ist für das Publikum nicht zugänglich. Baubeginn ist Ende März, fertig wird die Anlage voraussichtlich Ende 2009. (sda)

Deine Meinung