Südafrika: Däne lagert 21 weibliche Genitalien im Eisfach
Aktualisiert

SüdafrikaDäne lagert 21 weibliche Genitalien im Eisfach

Ein 58-jähriger Mann hat Dutzende weibliche Geschlechtsorgane in Plastikbeuteln im Tiefkühlschrank aufbewahrt. Ein mutmassliches Opfer ging zur Polizei.

von
mlr
Polizisten nahmen in Südafrika einen Dänen fest, dem sexuelle Übergriffe vorgeworfen werden. (Symbolbild)

Polizisten nahmen in Südafrika einen Dänen fest, dem sexuelle Übergriffe vorgeworfen werden. (Symbolbild)

Die Polizei im südafrikanischen Bloemfontein hat einen Dänen festgenommen, der in seinem Haus 21 weibliche Geschlechtsorgane eingefroren hatte. Dem 58-Jährigen würden sexuelle Übergriffe vorgeworfen, sagte Polizeisprecher Hangwani Mulaudzi. Er soll am Montag vor Gericht erscheinen.

Mulaudzi sagte, eines der mutmasslichen Opfer habe die Polizei alarmiert, die den Mann am Donnerstag festgenommen habe. Bei der Durchsuchung seien anästhetische und chirurgische Instrumente entdeckt worden. Die Organe hätten in Plastikbeuteln im Tiefkühlschrank gelegen. Die Ermittler hätten Forensiker hinzugezogen, die womöglich noch Hinweise auf weitere Verbrechen fänden. Frauen, an denen sich der Verdächtige vergangen habe, sollten sich bei der Polizei melden.

Lebten die Opfer noch?

Der Sprecher sagte, die Motive des am Samstag gefassten Mannes seien ebenso wenig geklärt wie die Frage, ob die gefundenen Körperteile von 21 verschiedenen Frauen stammen und ob die Opfer noch lebten, als sie ihnen entnommen wurden.

Die Lokalzeitung «Volksblad» berichtete, der Verdächtige habe in Bloemfontein ein Waffengeschäft betrieben. (mlr/sda)

Deine Meinung