16.04.2020 14:13

Küchenpapier

Dafür solltest du kein Haushaltpapier benutzen

Es ist ein praktischer Helfer, das Haushaltpapier. Für manche Dinge sollte man aber darauf verzichten.

von
mst
1 / 10
Gehörst du zu den Haushaltpapier-Fans oder hältst du die Küchentücher für ökologisch sinnlos und überbewertet? So oder so: Manche Dinge sollte man mit Küchentüchern nicht machen.

Gehörst du zu den Haushaltpapier-Fans oder hältst du die Küchentücher für ökologisch sinnlos und überbewertet? So oder so: Manche Dinge sollte man mit Küchentüchern nicht machen.

Unsplash
Viel zu viele benutzenGenau wie bei Toilettenpapier benutzen die meisten Menschen bei den Küchentüchern deutlich mehr Blätter, als eigentlich nötig wären. Wer also seinen Haushaltpapier-Verbrauch senken will, der nimmt einfach mal weniger – oder kauft eine Rolle, bei der die Blätter nicht vorperforiert sind und man sich die benötigte Länge genau abreissen kann.

Viel zu viele benutzenGenau wie bei Toilettenpapier benutzen die meisten Menschen bei den Küchentüchern deutlich mehr Blätter, als eigentlich nötig wären. Wer also seinen Haushaltpapier-Verbrauch senken will, der nimmt einfach mal weniger – oder kauft eine Rolle, bei der die Blätter nicht vorperforiert sind und man sich die benötigte Länge genau abreissen kann.

Selectstock
Putze keinen verhärteten Schmutz oder scharfe Ecken und KantenSo toll das Haushaltpapier ist: Bei manchem Schmutz reisst es einfach. Du solltest also auf Haushaltpapier verzichten, wenn du eingetrocknete Essensreste, Rost oder andere zähe Verschmutzungen entfernen willst. Das Gleiche gilt für scharfe Ecken und Kanten, bei denen das Papier reissen kann.

Putze keinen verhärteten Schmutz oder scharfe Ecken und KantenSo toll das Haushaltpapier ist: Bei manchem Schmutz reisst es einfach. Du solltest also auf Haushaltpapier verzichten, wenn du eingetrocknete Essensreste, Rost oder andere zähe Verschmutzungen entfernen willst. Das Gleiche gilt für scharfe Ecken und Kanten, bei denen das Papier reissen kann.

Benjamin Clapp

Wenn es um Haushaltpapier geht, sind die Meinungen gespalten. Manche halten es für unverzichtbar, andere finden, man sollte komplett darauf verzichten – unter anderem wegen der Umwelt: Die Herstellung und der Vertrieb der gebleichten Küchenpapier-Rollen brauchen viele Ressourcen.

Dazu kommt die Preisfrage: Die Rollen sind zwar günstig, die Blätter aber auch nach einmal benutzen Abfall. Und doch: Bei gewissen Dingen (Katzenkotze, eklige Flüssigkeiten etc.) wollen die meisten von uns lieber kein Stofftuch benutzen und greifen auf das praktische Haushaltpapier zurück.

Aus ökologischen Gründen, aber auch zum Sparen und zum Schutz gewisser Oberflächen sollte man den Gebrauch der Papiertücher reduzieren. In der Bildstrecke seht ihr sechs Dinge, die ihr nicht mit Haushaltpapier machen solltet.

Living-Push

Ihnen gefällt dieser Text und Sie würden gerne mehr solche Artikel lesen? Dann aktivieren Sie den Living-Push: In diesem Kanal lesen Sie Geschichten über aussergewöhnliche Häuser, träumen mit uns von Schlössern und alternativen Lebensweisen. Wir zeigen Ihnen faszinierende Bilder aus der ganzen Welt und geben gleichzeitig praktische Tipps für Ihre Wohnung und den Umgang mit Vermietern.

Und so gehts: Installieren Sie die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippen Sie rechts oben auf das Menüsymbol, dann auf das Zahnrad. Wenn Sie dann nach oben wischen, können Sie die Benachrichtigungen für den Living-Kanal aktivieren.

Fehler gefunden?Jetzt melden.