Jilion: Dailymotion kauft Schweizer Start-up
Aktualisiert

JilionDailymotion kauft Schweizer Start-up

Das französische Videoportal Dailymotion will in Zukunft den eigenen Videoplayer verbessern. Dies soll mit der Übernahme des Waadtländer Start-ups Jilion gelingen.

von
tob
Wie viel das französische Videoportal für die Übernahme von Jilion bezahlt hat, ist nicht bekannt.

Wie viel das französische Videoportal für die Übernahme von Jilion bezahlt hat, ist nicht bekannt.

Das französische Videoportal Dailymotion hat das Waadtländer Start-up Jilion gekauft. Dieses ist von ehemaligen Studenten der ETH Lausanne gegründet worden und hat einen Cloud-basierten und deshalb plattformunabhängigen Videoplayer entwickelt.

Mit dem Zukauf will Dailymotion die Leistungsfähigkeit des eigenen Videoplayers verbessern, hiess es am Dienstag in einer Mitteilung des französischen Unternehmens. Wie viel die Übernahme Dailymotion wert war, wurde nicht kommuniziert.

Monatlich 200 Millionen Nutzer

Jilion hat gemäss Handelsregister seinen Sitz in Ecublens und eine Niederlassung im jurassischen Noirmont. Auf der Internetseite schreibt das Unternehmen, dass es unter anderem durch die Kantone Waadt und Jura, die ETH Lausanne und die Eidgenossenschaft unterstützt werde.

Dailymotion gehört zu den grössten Online-Videoportalen im Netz und zu den Top-50-Webseiten überhaupt. Monatlich besuchen das Portal rund 200 Millionen Nutzer. 2011 erwarb Orange 49 Prozent des Unternehmens und übernahm Anfang 2013 die restlichen Anteile an der Firma. (tob/sda)

Deine Meinung